Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597.

Bild:
<< vorherige Seite

so sich im Monat Hornung zugetragen.
Freysässen vnd Frey Richter/ Wohnungen/ ein jeder 29.
Groschen Meichßner auff 2. Termin/ als vmb Geor-
gi 13. vnd Galli gleichfals 16. Groschen Meichßner rei-
chen. Vnd so ferr etwan einer betretten würde/ der sich
dißfals vntrewlich verhielte/ derselb solle diese Contri-
bution vierfältig zugeben schuldig seyn/ vnnd noch der-
wegen gestrafft werden.

Was für ein Anlag auff alle anheimische Kauff:X.
vnd Hoffhandelsleut/ auch andere Gewerbsführer/ jh-
re offne Läden habende oder nicht/ so wol auch alle
Handwercksleut (doch ausser Fleischhacker) gleich-
fals auch auff die Juden/ welche ebner massen in vielen
vnterschiedlichen sachen/ jhre Gewerb vnd Nahrungen
führen/ gemacht werden solte/ daß soll durch die/ von jh-
rer Mayestät/ so wol den Ständen/ hierzu fürgenomne
Personen/ erst angeordnet werden.

Jtem bey einer jeden Kirchen/ in Stätten/ Stät-XI.
lein vnd Dörffern/ soll ein absonderlichs Trühlein ver-
schafft/ vnd gehalten werden/ darvon ein jeder Herr/
vnd in Stätten der Primist einer/ vnd der Pfarrer den
andern Schlüssel haben/ vnnd die Leut alle Sontag/
nach jhrem vermögen/ auch hülffen darein thun sollen/
vnd was alda einkompt, soll solches auff das gemein
Spital/ bey den Prager Stätten/ zu vnterhaltung der
armen Leut darinnen/ gewendet werden.

Die Juden in Prag/ auch alle ander StätteXII.
des Königreichs Behaimb/ sollen ausser der anderen
Contribution/ so in dem nächsten Landtag bewilliget
worden/ noch von einem jeden Hauß/ daß sie halten 44.
Schock Meichßner/ als jedens Termins/ wann die an-
der Contribution von den Häusern in Stätten gefällt/
zu einem Schock 26. Groschen Meichßner reichen vnd
geben. Vnd seynd zu der abzehlung der berürten Ju-

den
B

so sich im Monat Hornung zugetragen.
Freysaͤssen vnd Frey Richter/ Wohnungen/ ein jeder 29.
Groschen Meichßner auff 2. Termin/ als vmb Geor-
gi 13. vnd Galli gleichfals 16. Groschen Meichßner rei-
chen. Vnd so ferr etwan einer betretten wuͤrde/ der sich
dißfals vntrewlich verhielte/ derselb solle diese Contri-
bution vierfaͤltig zugeben schuldig seyn/ vnnd noch der-
wegen gestrafft werden.

Was fuͤr ein Anlag auff alle anheimische Kauff:X.
vnd Hoffhandelsleut/ auch andere Gewerbsfuͤhrer/ jh-
re offne Laͤden habende oder nicht/ so wol auch alle
Handwercksleut (doch ausser Fleischhacker) gleich-
fals auch auff die Juden/ welche ebner massen in vielen
vnterschiedlichen sachen/ jhre Gewerb vnd Nahrungen
fuͤhren/ gemacht werden solte/ daß soll durch die/ von jh-
rer Mayestaͤt/ so wol den Staͤnden/ hierzu fuͤrgenomne
Personen/ erst angeordnet werden.

Jtem bey einer jeden Kirchen/ in Staͤtten/ Staͤt-XI.
lein vnd Doͤrffern/ soll ein absonderlichs Truͤhlein ver-
schafft/ vnd gehalten werden/ darvon ein jeder Herr/
vnd in Staͤtten der Primist einer/ vnd der Pfarrer den
andern Schluͤssel haben/ vnnd die Leut alle Sontag/
nach jhrem vermoͤgen/ auch huͤlffen darein thun sollen/
vnd was alda einkompt, soll solches auff das gemein
Spital/ bey den Prager Staͤtten/ zu vnterhaltung der
armen Leut darinnen/ gewendet werden.

Die Juden in Prag/ auch alle ander StaͤtteXII.
des Koͤnigreichs Behaimb/ sollen ausser der anderen
Contribution/ so in dem naͤchsten Landtag bewilliget
worden/ noch von einem jeden Hauß/ daß sie halten 44.
Schock Meichßner/ als jedens Termins/ wann die an-
der Contribution von den Haͤusern in Staͤtten gefaͤllt/
zu einem Schock 26. Groschen Meichßner reichen vnd
geben. Vnd seynd zu der abzehlung der beruͤrten Ju-

den
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0033"/><fw type="header" place="top">so sich im Monat Hornung zugetragen.</fw><lb/>
Freysa&#x0364;ssen vnd Frey Richter/ Wohnungen/ ein jeder 29.<lb/>
Groschen Meichßner auff 2. Termin/ als vmb Geor-<lb/>
gi 13. vnd Galli gleichfals 16. Groschen Meichßner rei-<lb/>
chen. Vnd so ferr etwan einer betretten wu&#x0364;rde/ der sich<lb/>
dißfals vntrewlich verhielte/ derselb solle diese Contri-<lb/>
bution vierfa&#x0364;ltig zugeben schuldig seyn/ vnnd noch der-<lb/>
wegen gestrafft werden.</p><lb/>
          <p>Was fu&#x0364;r ein Anlag auff alle anheimische Kauff:<note place="right">X.</note><lb/>
vnd Hoffhandelsleut/ auch andere Gewerbsfu&#x0364;hrer/ jh-<lb/>
re offne La&#x0364;den habende oder nicht/ so wol auch alle<lb/>
Handwercksleut (doch ausser Fleischhacker) gleich-<lb/>
fals auch auff die Juden/ welche ebner massen in vielen<lb/>
vnterschiedlichen sachen/ jhre Gewerb vnd Nahrungen<lb/>
fu&#x0364;hren/ gemacht werden solte/ daß soll durch die/ von jh-<lb/>
rer Mayesta&#x0364;t/ so wol den Sta&#x0364;nden/ hierzu fu&#x0364;rgenomne<lb/>
Personen/ erst angeordnet werden.</p><lb/>
          <p>Jtem bey einer jeden Kirchen/ in Sta&#x0364;tten/ Sta&#x0364;t-<note place="right">XI.</note><lb/>
lein vnd Do&#x0364;rffern/ soll ein absonderlichs Tru&#x0364;hlein ver-<lb/>
schafft/ vnd gehalten werden/ darvon ein jeder Herr/<lb/>
vnd in Sta&#x0364;tten der Primist einer/ vnd der Pfarrer den<lb/>
andern Schlu&#x0364;ssel haben/ vnnd die Leut alle Sontag/<lb/>
nach jhrem vermo&#x0364;gen/ auch hu&#x0364;lffen darein thun sollen/<lb/>
vnd was alda einkompt, soll solches auff das gemein<lb/>
Spital/ bey den Prager Sta&#x0364;tten/ zu vnterhaltung der<lb/>
armen Leut darinnen/ gewendet werden.</p><lb/>
          <p>Die Juden in Prag/ auch alle ander Sta&#x0364;tte<note place="right">XII.</note><lb/>
des Ko&#x0364;nigreichs Behaimb/ sollen ausser der anderen<lb/>
Contribution/ so in dem na&#x0364;chsten Landtag bewilliget<lb/>
worden/ noch von einem jeden Hauß/ daß sie halten 44.<lb/>
Schock Meichßner/ als jedens Termins/ wann die an-<lb/>
der Contribution von den Ha&#x0364;usern in Sta&#x0364;tten gefa&#x0364;llt/<lb/>
zu einem Schock 26. Groschen Meichßner reichen vnd<lb/>
geben. Vnd seynd zu der abzehlung der beru&#x0364;rten Ju-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">B</fw> <fw type="catch" place="bottom">den</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0033] so sich im Monat Hornung zugetragen. Freysaͤssen vnd Frey Richter/ Wohnungen/ ein jeder 29. Groschen Meichßner auff 2. Termin/ als vmb Geor- gi 13. vnd Galli gleichfals 16. Groschen Meichßner rei- chen. Vnd so ferr etwan einer betretten wuͤrde/ der sich dißfals vntrewlich verhielte/ derselb solle diese Contri- bution vierfaͤltig zugeben schuldig seyn/ vnnd noch der- wegen gestrafft werden. Was fuͤr ein Anlag auff alle anheimische Kauff: vnd Hoffhandelsleut/ auch andere Gewerbsfuͤhrer/ jh- re offne Laͤden habende oder nicht/ so wol auch alle Handwercksleut (doch ausser Fleischhacker) gleich- fals auch auff die Juden/ welche ebner massen in vielen vnterschiedlichen sachen/ jhre Gewerb vnd Nahrungen fuͤhren/ gemacht werden solte/ daß soll durch die/ von jh- rer Mayestaͤt/ so wol den Staͤnden/ hierzu fuͤrgenomne Personen/ erst angeordnet werden. X. Jtem bey einer jeden Kirchen/ in Staͤtten/ Staͤt- lein vnd Doͤrffern/ soll ein absonderlichs Truͤhlein ver- schafft/ vnd gehalten werden/ darvon ein jeder Herr/ vnd in Staͤtten der Primist einer/ vnd der Pfarrer den andern Schluͤssel haben/ vnnd die Leut alle Sontag/ nach jhrem vermoͤgen/ auch huͤlffen darein thun sollen/ vnd was alda einkompt, soll solches auff das gemein Spital/ bey den Prager Staͤtten/ zu vnterhaltung der armen Leut darinnen/ gewendet werden. XI. Die Juden in Prag/ auch alle ander Staͤtte des Koͤnigreichs Behaimb/ sollen ausser der anderen Contribution/ so in dem naͤchsten Landtag bewilliget worden/ noch von einem jeden Hauß/ daß sie halten 44. Schock Meichßner/ als jedens Termins/ wann die an- der Contribution von den Haͤusern in Staͤtten gefaͤllt/ zu einem Schock 26. Groschen Meichßner reichen vnd geben. Vnd seynd zu der abzehlung der beruͤrten Ju- den XII. B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning, DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Transkription. (2013-05-21T10:00:00Z)
Universitätsbibliothek Gießen: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-05-21T10:00:00Z)
Stefanie Seim: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T10:00:00Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Tilden werden zum Teil in aufgelöster Form dargestellt.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/33
Zitationshilfe: Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/33>, abgerufen am 21.09.2019.