Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597.

Bild:
<< vorherige Seite
Beschreibung der fürnembsten Händel/

V.Jtem ein jeder Maister vnter den Schäffern/ soll
ein Schock Meichßnisch/ auff obgeschribne Termin rai-
chen.

VI.Jtem die Freysässen vnnd Freye Richter zu 6. Schock
Meichßner. Die Pfarrer vnd Geistliche/ so wol die jeni-
ge Personen/ so etwan eynkommen zu den Pfarren ha-
ben/ wann gleich auff einer Pfarr etwan kein Pfarrer
were/ doch die Collectores, zu 3. Schock Meichßner/ auff
die vorbemelte Termin entrichten. Da auch etwan ein
Jnwohner dieses Königreichs Behaim/ nur ein blossen
Meyerhoff/ vnd darneben kein Vnterthan hette/ vnnd
die andere hülffen nit leisten thete/ der jeder soll von solchem
Hof/ so wol als die Freysässen 6. Schock Meichß-
ner/ auff die berührte Termin geben.

VII.Die angeseßne Burger/ in allen Prager/ vnd an-
dern Keyserlichen/ so wol der Königen zu Behaimb
Stätten/ auch auff allen Geistlichen Gründen/ soll ein
jeder von seinem Hauß/ zu 48. Groschen Meichßnisch/
auff gedachte 3. Termin geben/ vnd darmit solche Con-
tribution
, desto richtiger gereicht werde/ sollen alle Häuser/
in einer jeden Statt/ von newem abgezehlt werden.

VIII.So viel die andere Contribution von Vischen/ Weinen/
vnnd allerley süssem Getranck/ vnnd Viech/ auch
Brantwein/ nit weniger von den Jüden/ was ein jeder
vom Haupt geben soll/ anbelangt/ die soll durch einen
jedtwedern/ vermög des jüngsten Landtags/ der den
Mitwoch nach Reminisccre, des verwichnen Sechs vnd
Neüntzigisten Jahrs/ beschlossen worden/ ohne abgang
auch also gereicht werden.

IX.Jtem von einem jeden Herd oder Fewer/ darbey
der Rauchfang vber das Tach hinauß gehet/ soll in allen
Stätten/ Vorstätten/ Schlössern/ Klöstern/ Si-
tzen/ so wol auch der Geistlichen Personen Lehenleut/

Frey-
Beschreibung der fuͤrnembsten Haͤndel/

V.Jtem ein jeder Maister vnter den Schaͤffern/ soll
ein Schock Meichßnisch/ auff obgeschribne Termin rai-
chen.

VI.Jtem die Freysaͤssen vnnd Freye Richter zu 6. Schock
Meichßner. Die Pfarrer vnd Geistliche/ so wol die jeni-
ge Personen/ so etwan eynkommen zu den Pfarren ha-
ben/ wann gleich auff einer Pfarr etwan kein Pfarrer
were/ doch die Collectores, zu 3. Schock Meichßner/ auff
die vorbemelte Termin entrichten. Da auch etwan ein
Jnwohner dieses Koͤnigreichs Behaim/ nur ein blossen
Meyerhoff/ vnd darneben kein Vnterthan hette/ vnnd
die andere huͤlffen nit leisten thete/ der jeder soll von solchem
Hof/ so wol als die Freysaͤssen 6. Schock Meichß-
ner/ auff die beruͤhrte Termin geben.

VII.Die angeseßne Burger/ in allen Prager/ vnd an-
dern Keyserlichen/ so wol der Koͤnigen zu Behaimb
Staͤtten/ auch auff allen Geistlichen Gruͤnden/ soll ein
jeder von seinem Hauß/ zu 48. Groschen Meichßnisch/
auff gedachte 3. Termin geben/ vnd darmit solche Con-
tribution
, desto richtiger gereicht werde/ sollen alle Haͤuser/
in einer jeden Statt/ von newem abgezehlt werden.

VIII.So viel die andere Contribution von Vischen/ Weinen/
vnnd allerley suͤssem Getranck/ vnnd Viech/ auch
Brantwein/ nit weniger von den Juͤden/ was ein jeder
vom Haupt geben soll/ anbelangt/ die soll durch einen
jedtwedern/ vermoͤg des juͤngsten Landtags/ der den
Mitwoch nach Reminisccre, des verwichnen Sechs vnd
Neuͤntzigisten Jahrs/ beschlossen worden/ ohne abgang
auch also gereicht werden.

IX.Jtem von einem jeden Herd oder Fewer/ darbey
der Rauchfang vber das Tach hinauß gehet/ soll in allen
Staͤtten/ Vorstaͤtten/ Schloͤssern/ Kloͤstern/ Si-
tzen/ so wol auch der Geistlichen Personen Lehenleut/

Frey-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0032"/>
          <fw type="header" place="top">Beschreibung der fu&#x0364;rnembsten Ha&#x0364;ndel/</fw><lb/>
          <p><note place="left">V.</note>Jtem ein jeder Maister vnter den Scha&#x0364;ffern/ soll<lb/>
ein Schock Meichßnisch/ auff obgeschribne Termin rai-<lb/>
chen.</p><lb/>
          <p><note place="left">VI.</note>Jtem die Freysa&#x0364;ssen vnnd Freye Richter zu 6. Schock<lb/>
Meichßner. Die Pfarrer vnd Geistliche/ so wol die jeni-<lb/>
ge Personen/ so etwan eynkommen zu den Pfarren ha-<lb/>
ben/ wann gleich auff einer Pfarr etwan kein Pfarrer<lb/>
were/ doch die <hi rendition="#aq">Collectores</hi>, zu 3. Schock Meichßner/ auff<lb/>
die vorbemelte Termin entrichten. Da auch etwan ein<lb/>
Jnwohner dieses Ko&#x0364;nigreichs Behaim/ nur ein blossen<lb/>
Meyerhoff/ vnd darneben kein Vnterthan hette/ vnnd<lb/>
die andere hu&#x0364;lffen nit leisten thete/ der jeder soll von solchem<lb/>
Hof/ so wol als die Freysa&#x0364;ssen 6. Schock Meichß-<lb/>
ner/ auff die beru&#x0364;hrte Termin geben.</p><lb/>
          <p><note place="left">VII.</note>Die angeseßne Burger/ in allen Prager/ vnd an-<lb/>
dern Keyserlichen/ so wol der Ko&#x0364;nigen zu Behaimb<lb/>
Sta&#x0364;tten/ auch auff allen Geistlichen Gru&#x0364;nden/ soll ein<lb/>
jeder von seinem Hauß/ zu 48. Groschen Meichßnisch/<lb/>
auff gedachte 3. Termin geben/ vnd darmit solche <hi rendition="#aq">Con-<lb/>
tribution</hi>, desto richtiger gereicht werde/ sollen alle Ha&#x0364;user/<lb/>
in einer jeden Statt/ von newem abgezehlt werden.</p><lb/>
          <p><note place="left">VIII.</note>So viel die andere <hi rendition="#aq">Contribution</hi> von Vischen/ Weinen/<lb/>
vnnd allerley su&#x0364;ssem Getranck/ vnnd Viech/ auch<lb/>
Brantwein/ nit weniger von den Ju&#x0364;den/ was ein jeder<lb/>
vom Haupt geben soll/ anbelangt/ die soll durch einen<lb/>
jedtwedern/ vermo&#x0364;g des ju&#x0364;ngsten Landtags/ der den<lb/>
Mitwoch nach <hi rendition="#aq">Reminisccre</hi>, des verwichnen Sechs vnd<lb/>
Neu&#x0364;ntzigisten Jahrs/ beschlossen worden/ ohne abgang<lb/>
auch also gereicht werden.</p><lb/>
          <p><note place="left">IX.</note>Jtem von einem jeden Herd oder Fewer/ darbey<lb/>
der Rauchfang vber das Tach hinauß gehet/ soll in allen<lb/>
Sta&#x0364;tten/ Vorsta&#x0364;tten/ Schlo&#x0364;ssern/ Klo&#x0364;stern/ Si-<lb/>
tzen/ so wol auch der Geistlichen Personen Lehenleut/<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">Frey-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0032] Beschreibung der fuͤrnembsten Haͤndel/ Jtem ein jeder Maister vnter den Schaͤffern/ soll ein Schock Meichßnisch/ auff obgeschribne Termin rai- chen. V. Jtem die Freysaͤssen vnnd Freye Richter zu 6. Schock Meichßner. Die Pfarrer vnd Geistliche/ so wol die jeni- ge Personen/ so etwan eynkommen zu den Pfarren ha- ben/ wann gleich auff einer Pfarr etwan kein Pfarrer were/ doch die Collectores, zu 3. Schock Meichßner/ auff die vorbemelte Termin entrichten. Da auch etwan ein Jnwohner dieses Koͤnigreichs Behaim/ nur ein blossen Meyerhoff/ vnd darneben kein Vnterthan hette/ vnnd die andere huͤlffen nit leisten thete/ der jeder soll von solchem Hof/ so wol als die Freysaͤssen 6. Schock Meichß- ner/ auff die beruͤhrte Termin geben. VI. Die angeseßne Burger/ in allen Prager/ vnd an- dern Keyserlichen/ so wol der Koͤnigen zu Behaimb Staͤtten/ auch auff allen Geistlichen Gruͤnden/ soll ein jeder von seinem Hauß/ zu 48. Groschen Meichßnisch/ auff gedachte 3. Termin geben/ vnd darmit solche Con- tribution, desto richtiger gereicht werde/ sollen alle Haͤuser/ in einer jeden Statt/ von newem abgezehlt werden. VII. So viel die andere Contribution von Vischen/ Weinen/ vnnd allerley suͤssem Getranck/ vnnd Viech/ auch Brantwein/ nit weniger von den Juͤden/ was ein jeder vom Haupt geben soll/ anbelangt/ die soll durch einen jedtwedern/ vermoͤg des juͤngsten Landtags/ der den Mitwoch nach Reminisccre, des verwichnen Sechs vnd Neuͤntzigisten Jahrs/ beschlossen worden/ ohne abgang auch also gereicht werden. VIII. Jtem von einem jeden Herd oder Fewer/ darbey der Rauchfang vber das Tach hinauß gehet/ soll in allen Staͤtten/ Vorstaͤtten/ Schloͤssern/ Kloͤstern/ Si- tzen/ so wol auch der Geistlichen Personen Lehenleut/ Frey- IX.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning, DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Transkription. (2013-05-21T10:00:00Z)
Universitätsbibliothek Gießen: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-05-21T10:00:00Z)
Stefanie Seim: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T10:00:00Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Tilden werden zum Teil in aufgelöster Form dargestellt.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/32
Zitationshilfe: Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/32>, abgerufen am 20.06.2019.