Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597.

Bild:
<< vorherige Seite
so sich im Monat Hornung zugetragen.

Den 15. diß/ hat sich der Böhemische Landtag ge-Die Behei-
mische
Ständ/ be-
willgen Jhrer Ma-
yestät vol-
gende hülf-
fen.

endet/ in welchem dieselbigen Ständ (ausser Schlesien
vnd Märherren) die hülffen wie verschines Jahr/ vnnd
noch darzu 500. Pferdt vnd 1000. zu Fuß/ zu vnterhal-
ten beschlossen/ auch sonsten auff des Kriegßvolck wider
den Erbfeind/ wie auch zu befestigung vnnd anderer
notturfft/ der Gränitz Häuser/ volgende hülffen bewil-
liget haben.

Erstlichen ist Jhrer Mayestät von einem jedenI.
Geistlicher vnd Weltlicher Obrigkeit angeseßnen Vn-
terthanen/ ein Schock Meichßner/ so ein jede Obrigkeit/
ohne Zuthan der Vnterthanen/ den halben theil auff
Georgi/ vnd den andern halben theil/ vmb Galli/ alles
diß Jahr/ darzu legen/ bewilliget worden.

Die Prager vnnd andere Keyserliche vnd König-II.
kliche Stätt in Böhaim/ haben an stat dieser Contri-
bution bahr/ 31500. Schock Meichßner/ den halben
theil vmb Georgij/ vnnd den andern halben theil vmb
Galli/ alles diß Jahr zuerlegen bewilliget.

Vnnd wer etwan keine angeseßne Vnterthanen/III.
von denen die obberürte Contribution zureichen gebür-
te/ nit hette/ sondern nur Gelt auff Interesse, der solle all-
wegen von jedem 1000. Schock groschen/ so viel sich derer/
vber seine selbs eygne Schulden befinden/ sechs Schock
groschen/ doch vnterschiedlich obberürter massen/ vnnd
auch auff die gemelte zween Termin contribuieren.

Ferrner ist diese bewilligung beschehen/ daß ein je-IV.
der Jhrer Mayestät/ so wol auch aller anderer Ständ/
angesäßner Vnterthan/ keiner außgenommen/ ein
Schock 12. Groschen Meichßner/ auff drey Termin/ zu
24. groschen Meichßner/ als den ersten vmb Laurenti/
den andern vmb Wenceslai/ vnd den dritten zu Weyhenachten/
reichen vnd geben solle.

Jtem
so sich im Monat Hornung zugetragen.

Den 15. diß/ hat sich der Boͤhemische Landtag ge-Die Behei-
mische
Staͤnd/ be-
willgen Jhrer Ma-
yestaͤt vol-
gende huͤlf-
fen.

endet/ in welchem dieselbigen Staͤnd (ausser Schlesien
vnd Maͤrherren) die huͤlffen wie verschines Jahr/ vnnd
noch darzu 500. Pferdt vnd 1000. zu Fuß/ zu vnterhal-
ten beschlossen/ auch sonsten auff des Kriegßvolck wider
den Erbfeind/ wie auch zu befestigung vnnd anderer
notturfft/ der Graͤnitz Haͤuser/ volgende huͤlffen bewil-
liget haben.

Erstlichen ist Jhrer Mayestaͤt von einem jedenI.
Geistlicher vnd Weltlicher Obrigkeit angeseßnen Vn-
terthanen/ ein Schock Meichßner/ so ein jede Obrigkeit/
ohne Zuthan der Vnterthanen/ den halben theil auff
Georgi/ vnd den andern halben theil/ vmb Galli/ alles
diß Jahr/ darzu legen/ bewilliget worden.

Die Prager vnnd andere Keyserliche vnd Koͤnig-II.
kliche Staͤtt in Boͤhaim/ haben an stat dieser Contri-
bution bahr/ 31500. Schock Meichßner/ den halben
theil vmb Georgij/ vnnd den andern halben theil vmb
Galli/ alles diß Jahr zuerlegen bewilliget.

Vnnd wer etwan keine angeseßne Vnterthanen/III.
von denen die obberuͤrte Contribution zureichen gebuͤr-
te/ nit hette/ sondern nur Gelt auff Interesse, der solle all-
wegen von jedem 1000. Schock groschen/ so viel sich derer/
vber seine selbs eygne Schulden befinden/ sechs Schock
groschen/ doch vnterschiedlich obberuͤrter massen/ vnnd
auch auff die gemelte zween Termin contribuieren.

Ferrner ist diese bewilligung beschehen/ daß ein je-IV.
der Jhrer Mayestaͤt/ so wol auch aller anderer Staͤnd/
angesaͤßner Vnterthan/ keiner außgenommen/ ein
Schock 12. Groschen Meichßner/ auff drey Termin/ zu
24. groschen Meichßner/ als den ersten vmb Laurenti/
den andern vmb Wenceslai/ vnd den dritten zu Weyhenachten/
reichen vnd geben solle.

Jtem
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0031"/>
          <fw type="header" place="top">so sich im Monat Hornung zugetragen.</fw><lb/>
          <p>Den 15. diß/ hat sich der Bo&#x0364;hemische Landtag ge-<note place="right">Die Behei-<lb/>
mische<lb/>
Sta&#x0364;nd/ be-<lb/>
willgen Jhrer Ma-<lb/>
yesta&#x0364;t vol-<lb/>
gende hu&#x0364;lf-<lb/>
fen.</note><lb/>
endet/ in welchem dieselbigen Sta&#x0364;nd (ausser Schlesien<lb/>
vnd Ma&#x0364;rherren) die hu&#x0364;lffen wie verschines Jahr/ vnnd<lb/>
noch darzu 500. Pferdt vnd 1000. zu Fuß/ zu vnterhal-<lb/>
ten beschlossen/ auch sonsten auff des Kriegßvolck wider<lb/>
den Erbfeind/ wie auch zu befestigung vnnd anderer<lb/>
notturfft/ der Gra&#x0364;nitz Ha&#x0364;user/ volgende hu&#x0364;lffen bewil-<lb/>
liget haben.</p><lb/>
          <p>Erstlichen ist Jhrer Mayesta&#x0364;t von einem jeden<note place="right">I.</note><lb/>
Geistlicher vnd Weltlicher Obrigkeit angeseßnen Vn-<lb/>
terthanen/ ein Schock Meichßner/ so ein jede Obrigkeit/<lb/>
ohne Zuthan der Vnterthanen/ den halben theil auff<lb/>
Georgi/ vnd den andern halben theil/ vmb Galli/ alles<lb/>
diß Jahr/ darzu legen/ bewilliget worden.</p><lb/>
          <p>Die Prager vnnd andere Keyserliche vnd Ko&#x0364;nig-<note place="right">II.</note><lb/>
kliche Sta&#x0364;tt in Bo&#x0364;haim/ haben an stat dieser Contri-<lb/>
bution bahr/ 31500. Schock Meichßner/ den halben<lb/>
theil vmb Georgij/ vnnd den andern halben theil vmb<lb/>
Galli/ alles diß Jahr zuerlegen bewilliget.</p><lb/>
          <p>Vnnd wer etwan keine angeseßne Vnterthanen/<note place="right">III.</note><lb/>
von denen die obberu&#x0364;rte Contribution zureichen gebu&#x0364;r-<lb/>
te/ nit hette/ sondern nur Gelt auff <hi rendition="#aq">Interesse</hi>, der solle all-<lb/>
wegen von jedem 1000. Schock groschen/ so viel sich derer/<lb/>
vber seine selbs eygne Schulden befinden/ sechs Schock<lb/>
groschen/ doch vnterschiedlich obberu&#x0364;rter massen/ vnnd<lb/>
auch auff die gemelte zween Termin contribuieren.</p><lb/>
          <p>Ferrner ist diese bewilligung beschehen/ daß ein je-<note place="right">IV.</note><lb/>
der Jhrer Mayesta&#x0364;t/ so wol auch aller anderer Sta&#x0364;nd/<lb/>
angesa&#x0364;ßner Vnterthan/ keiner außgenommen/ ein<lb/>
Schock 12. Groschen Meichßner/ auff drey Termin/ zu<lb/>
24. groschen Meichßner/ als den ersten vmb Laurenti/<lb/>
den andern vmb Wenceslai/ vnd den dritten zu Weyhenachten/<lb/>
reichen vnd geben solle.</p><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Jtem</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0031] so sich im Monat Hornung zugetragen. Den 15. diß/ hat sich der Boͤhemische Landtag ge- endet/ in welchem dieselbigen Staͤnd (ausser Schlesien vnd Maͤrherren) die huͤlffen wie verschines Jahr/ vnnd noch darzu 500. Pferdt vnd 1000. zu Fuß/ zu vnterhal- ten beschlossen/ auch sonsten auff des Kriegßvolck wider den Erbfeind/ wie auch zu befestigung vnnd anderer notturfft/ der Graͤnitz Haͤuser/ volgende huͤlffen bewil- liget haben. Die Behei- mische Staͤnd/ be- willgen Jhrer Ma- yestaͤt vol- gende huͤlf- fen. Erstlichen ist Jhrer Mayestaͤt von einem jeden Geistlicher vnd Weltlicher Obrigkeit angeseßnen Vn- terthanen/ ein Schock Meichßner/ so ein jede Obrigkeit/ ohne Zuthan der Vnterthanen/ den halben theil auff Georgi/ vnd den andern halben theil/ vmb Galli/ alles diß Jahr/ darzu legen/ bewilliget worden. I. Die Prager vnnd andere Keyserliche vnd Koͤnig- kliche Staͤtt in Boͤhaim/ haben an stat dieser Contri- bution bahr/ 31500. Schock Meichßner/ den halben theil vmb Georgij/ vnnd den andern halben theil vmb Galli/ alles diß Jahr zuerlegen bewilliget. II. Vnnd wer etwan keine angeseßne Vnterthanen/ von denen die obberuͤrte Contribution zureichen gebuͤr- te/ nit hette/ sondern nur Gelt auff Interesse, der solle all- wegen von jedem 1000. Schock groschen/ so viel sich derer/ vber seine selbs eygne Schulden befinden/ sechs Schock groschen/ doch vnterschiedlich obberuͤrter massen/ vnnd auch auff die gemelte zween Termin contribuieren. III. Ferrner ist diese bewilligung beschehen/ daß ein je- der Jhrer Mayestaͤt/ so wol auch aller anderer Staͤnd/ angesaͤßner Vnterthan/ keiner außgenommen/ ein Schock 12. Groschen Meichßner/ auff drey Termin/ zu 24. groschen Meichßner/ als den ersten vmb Laurenti/ den andern vmb Wenceslai/ vnd den dritten zu Weyhenachten/ reichen vnd geben solle. IV. Jtem

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning, DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Transkription. (2013-05-21T10:00:00Z)
Universitätsbibliothek Gießen: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-05-21T10:00:00Z)
Stefanie Seim: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T10:00:00Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Tilden werden zum Teil in aufgelöster Form dargestellt.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/31
Zitationshilfe: Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/31>, abgerufen am 22.04.2019.