Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
Leib-Artzt stelle ich der studieren-
den Jugend zum stetigen Rath-
geber und Geleitsmann vor/ und
gleich wie die That das beste Zeug-
nüß zugeben pfleget; also wil ich
ihr denselben ohne eintzige eusserli-
che Zierde und ohne eitelen Ruhm
übergeben haben/ von Hertzen
wünschende/ daß er denjenigen/
welchen er zu Liebe ausgefertiget
worden/ solche Dienste thun mö-
ge/ wie es der unverfälschte Zweck
erfordert/ den ich mir Jhnen
dißfalls angenehm zu die-
nen/ eintzig und allein
vorgesetzet.

[Abbildung]

Re-
)( 5

Vorrede.
Leib-Artzt ſtelle ich der ſtudieren-
den Jugend zum ſtetigen Rath-
geber und Geleitsmann vor/ und
gleich wie die That das beſte Zeug-
nuͤß zugeben pfleget; alſo wil ich
ihr denſelben ohne eintzige euſſeꝛli-
che Zierde und ohne eitelen Ruhm
uͤbergeben haben/ von Hertzen
wuͤnſchende/ daß er denjenigen/
welchen er zu Liebe ausgefertiget
worden/ ſolche Dienſte thun moͤ-
ge/ wie es der unverfaͤlſchte Zweck
erfordert/ den ich mir Jhnen
dißfalls angenehm zu die-
nen/ eintzig und allein
vorgeſetzet.

[Abbildung]

Re-
)( 5
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0013"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vorrede.</hi></fw><lb/>
Leib-Artzt &#x017F;telle ich der &#x017F;tudieren-<lb/>
den Jugend zum &#x017F;tetigen Rath-<lb/>
geber und Geleitsmann vor/ und<lb/>
gleich wie die That das be&#x017F;te Zeug-<lb/>
nu&#x0364;ß zugeben pfleget; al&#x017F;o wil ich<lb/>
ihr den&#x017F;elben ohne eintzige eu&#x017F;&#x017F;e&#xA75B;li-<lb/>
che Zierde und ohne eitelen Ruhm<lb/>
u&#x0364;bergeben haben/ von Hertzen<lb/>
wu&#x0364;n&#x017F;chende/ daß er denjenigen/<lb/>
welchen er zu Liebe ausgefertiget<lb/>
worden/ &#x017F;olche Dien&#x017F;te thun mo&#x0364;-<lb/>
ge/ wie es der unverfa&#x0364;l&#x017F;chte Zweck<lb/>
erfordert/ den ich mir Jhnen<lb/><hi rendition="#c">dißfalls angenehm zu die-<lb/>
nen/ eintzig und allein<lb/>
vorge&#x017F;etzet.</hi></p><lb/>
        <figure/>
      </div>
      <fw place="bottom" type="sig">)( 5</fw>
      <fw place="bottom" type="catch">Re-</fw><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0013] Vorrede. Leib-Artzt ſtelle ich der ſtudieren- den Jugend zum ſtetigen Rath- geber und Geleitsmann vor/ und gleich wie die That das beſte Zeug- nuͤß zugeben pfleget; alſo wil ich ihr denſelben ohne eintzige euſſeꝛli- che Zierde und ohne eitelen Ruhm uͤbergeben haben/ von Hertzen wuͤnſchende/ daß er denjenigen/ welchen er zu Liebe ausgefertiget worden/ ſolche Dienſte thun moͤ- ge/ wie es der unverfaͤlſchte Zweck erfordert/ den ich mir Jhnen dißfalls angenehm zu die- nen/ eintzig und allein vorgeſetzet. [Abbildung] Re- )( 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/13
Zitationshilfe: Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/13>, abgerufen am 20.08.2019.