Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Einfältige Klag und Trost bey hochbetrawerlichem wiewol seligem Ableiben Des weiland WolEhrenvesten/ Achtbarn Nahmhafften und Wolweisen Hn. Joachim Löbels/ der löblichen Altenstad Königsberg wolverordneten vornehmen Rahtsverwandten und Cämmerers/ Welcher 24. Maij 1650. sanfft und selig diese Welt gesegnet/ und 29. darauff Christlich und ansehnlich in der newen Roßgartischen Kirchen eingesencket worden. Königsberg, 1650.

Bild:
<< vorherige Seite
Der new-erbawten Kirchen Stand
Hat sich in tieffes Leid gewand/
Vnd meint nicht aus der Noth zukommen/
un eine Pfleg' jhm ist genommen.
Auch dieses ist der Vnschuld Lohn/
Was hat ein Ampts Herr mehr davon/
Als daß man rühmlich sein gedencket/
Vnd sich bey seinem Hintritt kräncket?
Wo dient der störrisch Vnglimpff zu?
Zu lautern Haß/ vermeinest du/
Wenn dich ein Ampt sucht zu erhöhen/
Du müssest nur auff Rosen gehen;
Wer mischt sich dickem Volck gern ein
Vnd wil doch vngedrenget seyn?
Such ich dem Wettlauff bey zuwohnen
Vnd wil mich für dem Staube schonen?
Ein schönes Kleid darin Gefahr
Verdruß vnd tausent Sorgen Schar
Verhüllet angetroffen werden
Dieß ist der Ehren-Stand auff Erden.
Wer
A2
Der new-erbawten Kirchen Stand
Hat ſich in tieffes Leid gewand/
Vnd meint nicht aus der Noth zukommen/
un eine Pfleg' jhm iſt genommen.
Auch dieſes iſt der Vnſchuld Lohn/
Was hat ein Ampts Herr mehr davon/
Als daß man ruͤhmlich ſein gedencket/
Vnd ſich bey ſeinem Hintritt kraͤncket?
Wo dient der ſtoͤrriſch Vnglimpff zu?
Zu lautern Haß/ vermeineſt du/
Wenn dich ein Ampt ſucht zu erhoͤhen/
Du muͤſſeſt nur auff Roſen gehen;
Wer miſcht ſich dickem Volck gern ein
Vnd wil doch vngedrenget ſeyn?
Such ich dem Wettlauff bey zuwohnen
Vnd wil mich fuͤr dem Staube ſchonen?
Ein ſchoͤnes Kleid darin Gefahr
Verdruß vnd tauſent Sorgen Schar
Verhuͤllet angetroffen werden
Dieß iſt der Ehren-Stand auff Erden.
Wer
A2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0007"/>
          <lg>
            <l>Der new-erbawten Kirchen Stand</l><lb/>
            <l>Hat &#x017F;ich in tieffes Leid gewand/</l><lb/>
            <l>Vnd meint nicht aus der Noth zukommen/</l><lb/>
            <l>un eine Pfleg' jhm i&#x017F;t genommen.</l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Auch die&#x017F;es i&#x017F;t der Vn&#x017F;chuld Lohn/</l><lb/>
            <l>Was hat ein Ampts Herr mehr davon/</l><lb/>
            <l>Als daß man ru&#x0364;hmlich &#x017F;ein gedencket/</l><lb/>
            <l>Vnd &#x017F;ich bey &#x017F;einem Hintritt kra&#x0364;ncket?</l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Wo dient der &#x017F;to&#x0364;rri&#x017F;ch Vnglimpff zu? </l><lb/>
            <l>Zu lautern Haß/ vermeine&#x017F;t du/</l><lb/>
            <l>Wenn dich ein Ampt &#x017F;ucht zu erho&#x0364;hen/</l><lb/>
            <l>Du mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e&#x017F;t nur auff Ro&#x017F;en gehen; </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Wer mi&#x017F;cht &#x017F;ich dickem Volck gern ein</l><lb/>
            <l>Vnd wil doch vngedrenget &#x017F;eyn?</l><lb/>
            <l>Such ich dem Wettlauff bey zuwohnen</l><lb/>
            <l>Vnd wil mich fu&#x0364;r dem Staube &#x017F;chonen? </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Ein &#x017F;cho&#x0364;nes Kleid darin Gefahr</l><lb/>
            <l>Verdruß vnd tau&#x017F;ent Sorgen Schar</l><lb/>
            <l>Verhu&#x0364;llet angetroffen werden</l><lb/>
            <l>Dieß i&#x017F;t der Ehren-Stand auff Erden. </l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">A2</fw><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Wer</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Der new-erbawten Kirchen Stand Hat ſich in tieffes Leid gewand/ Vnd meint nicht aus der Noth zukommen/ un eine Pfleg' jhm iſt genommen. Auch dieſes iſt der Vnſchuld Lohn/ Was hat ein Ampts Herr mehr davon/ Als daß man ruͤhmlich ſein gedencket/ Vnd ſich bey ſeinem Hintritt kraͤncket? Wo dient der ſtoͤrriſch Vnglimpff zu? Zu lautern Haß/ vermeineſt du/ Wenn dich ein Ampt ſucht zu erhoͤhen/ Du muͤſſeſt nur auff Roſen gehen; Wer miſcht ſich dickem Volck gern ein Vnd wil doch vngedrenget ſeyn? Such ich dem Wettlauff bey zuwohnen Vnd wil mich fuͤr dem Staube ſchonen? Ein ſchoͤnes Kleid darin Gefahr Verdruß vnd tauſent Sorgen Schar Verhuͤllet angetroffen werden Dieß iſt der Ehren-Stand auff Erden. Wer A2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/636533743
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/636533743/7
Zitationshilfe: Dach, Simon: Einfältige Klag und Trost bey hochbetrawerlichem wiewol seligem Ableiben Des weiland WolEhrenvesten/ Achtbarn Nahmhafften und Wolweisen Hn. Joachim Löbels/ der löblichen Altenstad Königsberg wolverordneten vornehmen Rahtsverwandten und Cämmerers/ Welcher 24. Maij 1650. sanfft und selig diese Welt gesegnet/ und 29. darauff Christlich und ansehnlich in der newen Roßgartischen Kirchen eingesencket worden. Königsberg, 1650, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/636533743/7>, abgerufen am 18.07.2019.