Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Christliche Leich-Reime/ Bey frühzeitigem und kläglichem Ableiben Des ... Hn. Albrecht Schollen ... Kauffgesellen. Königsberg, 1656.

Bild:
<< vorherige Seite
Doch lasst euch das nicht Wunder seyn/
Auff dieser Welt ist alles Schein/
Die beste Lust hält in sich Leiden/
Die Ros' ist nie der Dornen frey/
Dem Honig wohnt die Biene bey/
Jch trawe sorglich keinen Freuden.
Er/ sprecht ihr: liegt schon auff der Bahr
Vnd hat nur zwey und zwantzig Jahr/
Diß ist des Lebens erste Blühte:
Seht itzt die Bäum' in Gärten an/
Ein jeder trägt/ so gut er kan/
Die allerschönste Vorjahrs-Güte.
Was Hoffnung wird uns doch gemacht
Von ihrer Schleyer-weissen Pracht:
Die Früchte/ pflegen wir zu sagen/
Erhält sie GOtt/ sind ohne Zahl/
Die Aesse werden nicht einmahl
Die grosse Menge können tragen.
Ein
Doch laſſt euch das nicht Wunder ſeyn/
Auff dieſer Welt iſt alles Schein/
Die beſte Luſt haͤlt in ſich Leiden/
Die Roſ' iſt nie der Dornen frey/
Dem Honig wohnt die Biene bey/
Jch trawe ſorglich keinen Freuden.
Er/ ſprecht ihr: liegt ſchon auff der Bahr
Vnd hat nur zwey und zwantzig Jahr/
Diß iſt des Lebens erſte Bluͤhte:
Seht itzt die Baͤum' in Gaͤrten an/
Ein jeder traͤgt/ ſo gut er kan/
Die allerſchoͤnſte Vorjahrs-Guͤte.
Was Hoffnung wird uns doch gemacht
Von ihrer Schleyer-weiſſen Pracht:
Die Fruͤchte/ pflegen wir zu ſagen/
Erhaͤlt ſie GOtt/ ſind ohne Zahl/
Die Aesſe werden nicht einmahl
Die groſſe Menge koͤnnen tragen.
Ein
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0005"/>
          <lg>
            <l>Doch la&#x017F;&#x017F;t euch das nicht Wunder &#x017F;eyn/</l><lb/>
            <l>Auff die&#x017F;er Welt i&#x017F;t alles Schein/</l><lb/>
            <l>Die be&#x017F;te Lu&#x017F;t ha&#x0364;lt in &#x017F;ich Leiden/</l><lb/>
            <l>Die Ro&#x017F;' i&#x017F;t nie der Dornen frey/</l><lb/>
            <l>Dem Honig wohnt die Biene bey/</l><lb/>
            <l>Jch trawe &#x017F;orglich keinen Freuden.</l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Er/ &#x017F;precht ihr: liegt &#x017F;chon auff der Bahr</l><lb/>
            <l>Vnd hat nur zwey und zwantzig Jahr/</l><lb/>
            <l>Diß i&#x017F;t des Lebens er&#x017F;te Blu&#x0364;hte:</l><lb/>
            <l>Seht itzt die Ba&#x0364;um' in Ga&#x0364;rten an/</l><lb/>
            <l>Ein jeder tra&#x0364;gt/ &#x017F;o gut er kan/</l><lb/>
            <l>Die aller&#x017F;cho&#x0364;n&#x017F;te Vorjahrs-Gu&#x0364;te.</l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Was Hoffnung wird uns doch gemacht</l><lb/>
            <l>Von ihrer Schleyer-wei&#x017F;&#x017F;en Pracht:</l><lb/>
            <l>Die Fru&#x0364;chte/ pflegen wir zu &#x017F;agen/</l><lb/>
            <l>Erha&#x0364;lt &#x017F;ie GOtt/ &#x017F;ind ohne Zahl/</l><lb/>
            <l>Die Aes&#x017F;e werden nicht einmahl</l><lb/>
            <l>Die gro&#x017F;&#x017F;e Menge ko&#x0364;nnen tragen.</l>
          </lg><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Ein</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0005] Doch laſſt euch das nicht Wunder ſeyn/ Auff dieſer Welt iſt alles Schein/ Die beſte Luſt haͤlt in ſich Leiden/ Die Roſ' iſt nie der Dornen frey/ Dem Honig wohnt die Biene bey/ Jch trawe ſorglich keinen Freuden. Er/ ſprecht ihr: liegt ſchon auff der Bahr Vnd hat nur zwey und zwantzig Jahr/ Diß iſt des Lebens erſte Bluͤhte: Seht itzt die Baͤum' in Gaͤrten an/ Ein jeder traͤgt/ ſo gut er kan/ Die allerſchoͤnſte Vorjahrs-Guͤte. Was Hoffnung wird uns doch gemacht Von ihrer Schleyer-weiſſen Pracht: Die Fruͤchte/ pflegen wir zu ſagen/ Erhaͤlt ſie GOtt/ ſind ohne Zahl/ Die Aesſe werden nicht einmahl Die groſſe Menge koͤnnen tragen. Ein

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/635994941
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/635994941/5
Zitationshilfe: Dach, Simon: Christliche Leich-Reime/ Bey frühzeitigem und kläglichem Ableiben Des ... Hn. Albrecht Schollen ... Kauffgesellen. Königsberg, 1656, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/635994941/5>, abgerufen am 26.05.2019.