Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Klag- und Trost-Reimchen/ Bey seligem Hintritt aus dieser Welt/ Des ... Herrn Caspar Rodemanns/ Der löbl. Altstadt Königsberg ... Rahtsverwandten. Königsberg, 1655.

Bild:
<< vorherige Seite
Wir Arme/ daß wir in gemein
Euch Feinden untergeben werden/
So bald wir sehn der Sonnen Schein
Vnd kommen auff den Kreiß der Erden!
Jhr nemt uns von der Mutter an/
Sucht uns betrieglich nachzustellen/
Thut uns in ewren strengen Bann
Seyd unsre Zucht- und Spießgesellen.
Für allen wird durch ewre Macht
Das gantze Hertz in uns besessen/
Daher kömpt GOtt uns aus der acht/
Der güldnen Tugend wird vergessen.
Die Sünden nehmen oberhand/
Darauff die Straffen folgen müssen/
Daß mannigmal ein gantzes Land/
Was unsre schuld verbricht/ muß büssen.
Vnd diese Noht wohnt überall
So wol bey Scepter und bey Krohnen
Als in den armen Hirten Stall
Wo man sein Tagwerck ihm lässt lohen.
Vnd
Wir Arme/ daß wir in gemein
Euch Feinden untergeben werden/
So bald wir ſehn der Sonnen Schein
Vnd kommen auff den Kreiß der Erden!
Jhr nemt uns von der Mutter an/
Sucht uns betrieglich nachzuſtellen/
Thut uns in ewren ſtrengen Bann
Seyd unſre Zucht- und Spießgeſellen.
Fuͤr allen wird durch ewre Macht
Das gantze Hertz in uns beſeſſen/
Daher koͤmpt GOtt uns aus der acht/
Der guͤldnen Tugend wird vergeſſen.
Die Suͤnden nehmen oberhand/
Darauff die Straffen folgen muͤſſen/
Daß mannigmal ein gantzes Land/
Was unſre ſchuld verbricht/ muß buͤſſen.
Vnd dieſe Noht wohnt uͤberall
So wol bey Scepter und bey Krohnen
Als in den armen Hirten Stall
Wo man ſein Tagwerck ihm laͤſſt lohen.
Vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0003"/>
          <lg>
            <l>Wir Arme/ daß wir in gemein</l><lb/>
            <l>Euch Feinden untergeben werden/</l><lb/>
            <l>So bald wir &#x017F;ehn der Sonnen Schein</l><lb/>
            <l>Vnd kommen auff den Kreiß der Erden! </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Jhr nemt uns von der Mutter an/</l><lb/>
            <l>Sucht uns betrieglich nachzu&#x017F;tellen/</l><lb/>
            <l>Thut uns in ewren &#x017F;trengen Bann</l><lb/>
            <l>Seyd un&#x017F;re Zucht- und Spießge&#x017F;ellen. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Fu&#x0364;r allen wird durch ewre Macht</l><lb/>
            <l>Das gantze Hertz in uns be&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Daher ko&#x0364;mpt GOtt uns aus der acht/</l><lb/>
            <l>Der gu&#x0364;ldnen Tugend wird verge&#x017F;&#x017F;en. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Die Su&#x0364;nden nehmen oberhand/</l><lb/>
            <l>Darauff die Straffen folgen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Daß mannigmal ein gantzes Land/</l><lb/>
            <l>Was un&#x017F;re &#x017F;chuld verbricht/ muß bu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Vnd die&#x017F;e Noht wohnt u&#x0364;berall</l><lb/>
            <l>So wol bey Scepter und bey Krohnen</l><lb/>
            <l>Als in den armen Hirten Stall</l><lb/>
            <l>Wo man &#x017F;ein Tagwerck ihm la&#x0364;&#x017F;&#x017F;t lohen.</l>
          </lg><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Vnd</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0003] Wir Arme/ daß wir in gemein Euch Feinden untergeben werden/ So bald wir ſehn der Sonnen Schein Vnd kommen auff den Kreiß der Erden! Jhr nemt uns von der Mutter an/ Sucht uns betrieglich nachzuſtellen/ Thut uns in ewren ſtrengen Bann Seyd unſre Zucht- und Spießgeſellen. Fuͤr allen wird durch ewre Macht Das gantze Hertz in uns beſeſſen/ Daher koͤmpt GOtt uns aus der acht/ Der guͤldnen Tugend wird vergeſſen. Die Suͤnden nehmen oberhand/ Darauff die Straffen folgen muͤſſen/ Daß mannigmal ein gantzes Land/ Was unſre ſchuld verbricht/ muß buͤſſen. Vnd dieſe Noht wohnt uͤberall So wol bey Scepter und bey Krohnen Als in den armen Hirten Stall Wo man ſein Tagwerck ihm laͤſſt lohen. Vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/635951991
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/635951991/3
Zitationshilfe: Dach, Simon: Klag- und Trost-Reimchen/ Bey seligem Hintritt aus dieser Welt/ Des ... Herrn Caspar Rodemanns/ Der löbl. Altstadt Königsberg ... Rahtsverwandten. Königsberg, 1655, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/635951991/3>, abgerufen am 21.11.2019.