Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Trost Wegen Gewisheit der frölichen Aufferstehung von den Todten Bey sehr betraurlichem aber seligem Ableiben Der ... Fr. Elisabeth Heilsbergerinn/ Des ... Herrn Melchior Lübecks/ ... gewesenen Hertzlieben Ehgatten. Königsberg, 1649.

Bild:
<< vorherige Seite
Trost
Wegen Gewisheit der frölichen Aufferstehung
von den Todten
Bey sehr betraurlichem aber
seligem Ableiben
Der weiland viel Ehr vnd Tugendreichen
Fr. Elisabeth Heilsbergerinn/
Des Ehrenvesten nahmhafften
vnd Wolweisen
Herrn Melchior Lübecks/
Wolverordneten Gerichtsverwandten der löbli-
chen Alten Stad Königsberg gewesenen Hertzlieben Ehgatten/


Königsberg/
Gedruckt durch Johann Reusnern.

Troſt
Wegen Gewisheit der froͤlichen Aufferſtehung
von den Todten
Bey ſehr betraurlichem aber
ſeligem Ableiben
Der weiland viel Ehr vnd Tugendreichen
Fr. Eliſabeth Heilsbergerinn/
Des Ehrenveſten nahmhafften
vnd Wolweiſen
Herrn Melchior Luͤbecks/
Wolverordneten Gerichtsverwandten der loͤbli-
chen Alten Stad Koͤnigsberg geweſenen Hertzlieben Ehgatten/


Koͤnigsberg/
Gedruckt durch Johann Reuſnern.

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0005"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="main">Tro&#x017F;t<lb/>
Wegen Gewisheit der fro&#x0364;lichen Auffer&#x017F;tehung<lb/>
von den Todten<lb/>
Bey &#x017F;ehr betraurlichem aber<lb/>
&#x017F;eligem Ableiben<lb/>
Der weiland viel Ehr vnd Tugendreichen<lb/>
Fr. Eli&#x017F;abeth Heilsbergerinn/</titlePart><lb/>
          <titlePart type="sub">Des Ehrenve&#x017F;ten nahmhafften<lb/>
vnd Wolwei&#x017F;en<lb/>
Herrn Melchior Lu&#x0364;becks/<lb/>
Wolverordneten Gerichtsverwandten der lo&#x0364;bli-<lb/>
chen Alten Stad Ko&#x0364;nigsberg gewe&#x017F;enen  Hertzlieben Ehgatten/</titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <byline>ge&#x017F;chrieben<lb/>
von<lb/><docAuthor>Simon Dachen.</docAuthor><lb/><date><hi rendition="#g">1649.</hi><lb/>
6. O&#x017F;termonat.</date></byline><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <docImprint>
          <pubPlace>Ko&#x0364;nigsberg/</pubPlace><lb/>
          <publisher>Gedruckt durch Johann Reu&#x017F;nern.</publisher>
        </docImprint><lb/>
      </titlePage>
    </front>
    <body>
      <div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0005] Troſt Wegen Gewisheit der froͤlichen Aufferſtehung von den Todten Bey ſehr betraurlichem aber ſeligem Ableiben Der weiland viel Ehr vnd Tugendreichen Fr. Eliſabeth Heilsbergerinn/ Des Ehrenveſten nahmhafften vnd Wolweiſen Herrn Melchior Luͤbecks/ Wolverordneten Gerichtsverwandten der loͤbli- chen Alten Stad Koͤnigsberg geweſenen Hertzlieben Ehgatten/ geſchrieben von Simon Dachen. 1649. 6. Oſtermonat. Koͤnigsberg/ Gedruckt durch Johann Reuſnern.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/635373084
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/635373084/5
Zitationshilfe: Dach, Simon: Trost Wegen Gewisheit der frölichen Aufferstehung von den Todten Bey sehr betraurlichem aber seligem Ableiben Der ... Fr. Elisabeth Heilsbergerinn/ Des ... Herrn Melchior Lübecks/ ... gewesenen Hertzlieben Ehgatten. Königsberg, 1649, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/635373084/5>, abgerufen am 22.05.2019.