Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herfardt, Hieremias: Moerentium asylum. Frankfurt (Oder), 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Schwäger vnd Fraw Schwägerin/ jhr solcher
meiner Amptsschuldigen Moderation inn dieser
bey ewer inn Gottruhenden hertzlieben Fraw-
Mutter Leichbestattung gehaltenen Gedecht-
nus vnd Ehrenpredigt/ solches mit mehren zu-
versehen: Jn welcher ich mich vbriges Ruhmes
vnd jhres lobens/ wissentlich vnd bedechtig ent-
halten/ darneben aber jre menschliche schwach-Hieron in
ep. ad Lau-
rent.

heiten/ denen jederman vnterwerffig vnnd dero
schuldig (Solus enim Christus, qui peccati macu-
lam nescit)
so durch Christi Blut vnnd Todt ver-Dan. 9.
Ioh. 20.
Matth.
28.

siegelt vnnd in der Heiligen Absolution auff Er-
den vnd im Himmel vergeben seind/ nicht mali-
tiose
zu exaggeriren, mich wie Christlich vnd bil-
lich enthalten. Solche gethane Leichpredigt/
habe ich nu mehr auffs Papier abgesetzet/ dem
Druck zu vntergeben/ vnd habe dieselbe solcher
gestalt/ Euch sampt vnd sonders freundliche lie-
be Herren Schwäger vnnd Fraw Schwägerin
dediciren wollen. Einmal auff daß wie Jhr alle
zusampt vnter diesem Ewer/ nu mehr inn Gott-
ruhenden mütterlichen Ehelichen Hertzen ge-
tragen/ Jhr auch durch diese gemeine dedication
ob jhr wolkrafft vnterschiedenen ehrlichen Be-
ruffs/ mit ewern Leibern nicht gegenwertig ein-
ander beywohnen könnet/ dennoch mit eweren
Hertzen affecten brüderlichen vnnd schwesterli-
chen zusammen desto stercker verbunden wür-
det/ wie dann von ewer neun Kindern vnnd voll-
bürtigen leiblichen Brüdern vnnd Schwestern/

noch
B

Schwaͤger vnd Fraw Schwaͤgerin/ jhr ſolcher
meiner Amptsſchuldigen Moderation inn dieſer
bey ewer inn Gottruhenden hertzlieben Fraw-
Mutter Leichbeſtattung gehaltenen Gedecht-
nus vnd Ehrenpredigt/ ſolches mit mehren zu-
verſehen: Jn welcher ich mich vbriges Ruhmes
vnd jhres lobens/ wiſſentlich vnd bedechtig ent-
halten/ darneben aber jre menſchliche ſchwach-Hieron in
ep. ad Lau-
rent.

heiten/ denen jederman vnterwerffig vnnd dero
ſchuldig (Solus enim Chriſtus, qui peccati macu-
lam neſcit)
ſo durch Chriſti Blut vnnd Todt ver-Dan. 9.
Ioh. 20.
Matth.
28.

ſiegelt vnnd in der Heiligen Abſolution auff Er-
den vnd im Himmel vergeben ſeind/ nicht mali-
tiosè
zu exaggeriren, mich wie Chriſtlich vnd bil-
lich enthalten. Solche gethane Leichpredigt/
habe ich nu mehr auffs Papier abgeſetzet/ dem
Druck zu vntergeben/ vnd habe dieſelbe ſolcher
geſtalt/ Euch ſampt vnd ſonders freundliche lie-
be Herren Schwaͤger vnnd Fraw Schwaͤgerin
dediciren wollen. Einmal auff daß wie Jhr alle
zuſampt vnter dieſem Ewer/ nu mehr inn Gott-
ruhenden muͤtterlichen Ehelichen Hertzen ge-
tragen/ Jhr auch durch dieſe gemeine dedication
ob jhr wolkrafft vnterſchiedenen ehrlichen Be-
ruffs/ mit ewern Leibern nicht gegenwertig ein-
ander beywohnen koͤnnet/ dennoch mit eweren
Hertzen affecten bruͤderlichen vnnd ſchweſterli-
chen zuſammen deſto ſtercker verbunden wuͤr-
det/ wie dann von ewer neun Kindern vnnd voll-
buͤrtigen leiblichen Bruͤdern vnnd Schweſtern/

noch
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="preface" n="1">
        <p><pb facs="#f0009" n="[9]"/>
Schwa&#x0364;ger vnd Fraw Schwa&#x0364;gerin/ jhr &#x017F;olcher<lb/>
meiner Ampts&#x017F;chuldigen <hi rendition="#aq">Moderation</hi> inn die&#x017F;er<lb/>
bey ewer inn Gottruhenden hertzlieben Fraw-<lb/>
Mutter Leichbe&#x017F;tattung gehaltenen Gedecht-<lb/>
nus vnd Ehrenpredigt/ &#x017F;olches mit mehren zu-<lb/>
ver&#x017F;ehen: Jn welcher ich mich vbriges Ruhmes<lb/>
vnd jhres lobens/ wi&#x017F;&#x017F;entlich vnd bedechtig ent-<lb/>
halten/ darneben aber jre men&#x017F;chliche &#x017F;chwach-<note place="right"><hi rendition="#aq">Hieron in<lb/>
ep. ad Lau-<lb/>
rent.</hi></note><lb/>
heiten/ denen jederman vnterwerffig vnnd dero<lb/>
&#x017F;chuldig <hi rendition="#aq">(Solus enim Chri&#x017F;tus, qui peccati macu-<lb/>
lam ne&#x017F;cit)</hi> &#x017F;o durch Chri&#x017F;ti Blut vnnd Todt ver-<note place="right"><hi rendition="#aq">Dan. 9.<lb/>
Ioh. 20.<lb/>
Matth.</hi> 28.</note><lb/>
&#x017F;iegelt vnnd in der Heiligen Ab&#x017F;olution auff Er-<lb/>
den vnd im Himmel vergeben &#x017F;eind/ nicht <hi rendition="#aq">mali-<lb/>
tiosè</hi> zu <hi rendition="#aq">exaggeriren,</hi> mich wie Chri&#x017F;tlich vnd bil-<lb/>
lich enthalten. Solche gethane Leichpredigt/<lb/>
habe ich nu mehr auffs Papier abge&#x017F;etzet/ dem<lb/>
Druck zu vntergeben/ vnd habe die&#x017F;elbe &#x017F;olcher<lb/>
ge&#x017F;talt/ Euch &#x017F;ampt vnd &#x017F;onders freundliche lie-<lb/>
be Herren Schwa&#x0364;ger vnnd Fraw Schwa&#x0364;gerin<lb/><hi rendition="#aq">dediciren</hi> wollen. Einmal auff daß wie Jhr alle<lb/>
zu&#x017F;ampt vnter die&#x017F;em Ewer/ nu mehr inn Gott-<lb/>
ruhenden mu&#x0364;tterlichen Ehelichen Hertzen ge-<lb/>
tragen/ Jhr auch durch die&#x017F;e gemeine <hi rendition="#aq">dedication</hi><lb/>
ob jhr wolkrafft vnter&#x017F;chiedenen ehrlichen Be-<lb/>
ruffs/ mit ewern Leibern nicht gegenwertig ein-<lb/>
ander beywohnen ko&#x0364;nnet/ dennoch mit eweren<lb/>
Hertzen <hi rendition="#aq">affecten</hi> bru&#x0364;derlichen vnnd &#x017F;chwe&#x017F;terli-<lb/>
chen zu&#x017F;ammen de&#x017F;to &#x017F;tercker verbunden wu&#x0364;r-<lb/>
det/ wie dann von ewer neun Kindern vnnd voll-<lb/>
bu&#x0364;rtigen leiblichen Bru&#x0364;dern vnnd Schwe&#x017F;tern/<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">B</fw><fw type="catch" place="bottom">noch</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[9]/0009] Schwaͤger vnd Fraw Schwaͤgerin/ jhr ſolcher meiner Amptsſchuldigen Moderation inn dieſer bey ewer inn Gottruhenden hertzlieben Fraw- Mutter Leichbeſtattung gehaltenen Gedecht- nus vnd Ehrenpredigt/ ſolches mit mehren zu- verſehen: Jn welcher ich mich vbriges Ruhmes vnd jhres lobens/ wiſſentlich vnd bedechtig ent- halten/ darneben aber jre menſchliche ſchwach- heiten/ denen jederman vnterwerffig vnnd dero ſchuldig (Solus enim Chriſtus, qui peccati macu- lam neſcit) ſo durch Chriſti Blut vnnd Todt ver- ſiegelt vnnd in der Heiligen Abſolution auff Er- den vnd im Himmel vergeben ſeind/ nicht mali- tiosè zu exaggeriren, mich wie Chriſtlich vnd bil- lich enthalten. Solche gethane Leichpredigt/ habe ich nu mehr auffs Papier abgeſetzet/ dem Druck zu vntergeben/ vnd habe dieſelbe ſolcher geſtalt/ Euch ſampt vnd ſonders freundliche lie- be Herren Schwaͤger vnnd Fraw Schwaͤgerin dediciren wollen. Einmal auff daß wie Jhr alle zuſampt vnter dieſem Ewer/ nu mehr inn Gott- ruhenden muͤtterlichen Ehelichen Hertzen ge- tragen/ Jhr auch durch dieſe gemeine dedication ob jhr wolkrafft vnterſchiedenen ehrlichen Be- ruffs/ mit ewern Leibern nicht gegenwertig ein- ander beywohnen koͤnnet/ dennoch mit eweren Hertzen affecten bruͤderlichen vnnd ſchweſterli- chen zuſammen deſto ſtercker verbunden wuͤr- det/ wie dann von ewer neun Kindern vnnd voll- buͤrtigen leiblichen Bruͤdern vnnd Schweſtern/ noch Hieron in ep. ad Lau- rent. Dan. 9. Ioh. 20. Matth. 28. B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523949
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523949/9
Zitationshilfe: Herfardt, Hieremias: Moerentium asylum. Frankfurt (Oder), 1620, S. [9]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523949/9>, abgerufen am 06.12.2019.