Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schellenberger, Christoph: Leichpredig Bey der Christlichen Bestattung. Gießen, 1618.

Bild:
<< vorherige Seite
Christliche Leichpredig.

2. Darnach ist das Sterben oder der Todt dem Apo-2. Respectu
Calami-
tatis.

stel S. Paulo/ vnnd enim jeglichen gleubigen Christen ein
Gewinn/ Respectu Calamitatis, wegen vieles Jammers/
Trübsals/ Elendes/ Kranckheiten vnd anderer Beschwerun-
gen/ damit diß zeitliche Leben wegen der Sünde erfüllet vnd
überschwemmet ist/ vnnd dahero billich ein recht Jammerthal
genennet wird Psal. 84. v. 7. vnnd Judith/ Cap. 8. v 17. Welch
Jammer vnd Trübsal aber alles miteinander durch das see-
lige Sterben eines Christen Menschen geendet vnd gewendet/
vnnd dahero billich vor einen herrlichen Gewinn geachtet
wird. Dann der Todt ist je besser/ dann ein sieges
Leben/ vnd stete Kranckheit/
spricht Syrach Cap. 30.
vers. 17.

3. Zum dritten ist das zeitliche Sterben dem Apostel3. Respectis
Timoris.

S. Paulo/ vnnd einem jeglichen gleubigen Christen ein Ge-
winn/ Respectu Timoris, wegen der Furcht/ darinnen wir diß
zeitliche Leben zubringen müssen/ Außwendig Streit/
inwendig Furcht/
2. Cor. 7. v. 5. Jammer/ Furcht/
Angst/ Hoffnung/
Syr. 40. v. 2. also/ daß wir auch mit
Furcht vnd Zittern schaffen müssen/ daß wir seelig
werden/
Philip. 2. v. 12.

Dann auff einer seiten haben wir zu streiten mit dem ley-
digen Teuffel/ Der da weiß/ daß er wenig Zeit hat
Apoc. 12. v. 12. Vnd dahero ohn vnderlaß vmbhero gehet/
wie ein brüllender vnnd reissender Löwe/ vnnd
suchet/ welchen er verschlingen möge/
wie Petrus
sagt 1. Ep. 5. v. 8.

Auff
Chriſtliche Leichpredig.

2. Darnach iſt das Sterben oder der Todt dem Apo-2. Reſpectu
Calami-
tatis.

ſtel S. Paulo/ vnnd enim jeglichen gleubigen Chriſten ein
Gewinn/ Reſpectu Calamitatis, wegen vieles Jammers/
Truͤbſals/ Elendes/ Kranckheiten vnd anderer Beſchwerun-
gen/ damit diß zeitliche Leben wegen der Suͤnde erfuͤllet vnd
uͤberſchwemmet iſt/ vnnd dahero billich ein recht Jammerthal
genennet wird Pſal. 84. v. 7. vnnd Judith/ Cap. 8. v 17. Welch
Jammer vnd Truͤbſal aber alles miteinander durch das ſee-
lige Sterben eines Chriſten Menſchen geendet vnd gewendet/
vnnd dahero billich vor einen herꝛlichen Gewinn geachtet
wird. Dann der Todt iſt je beſſer/ dann ein ſieges
Leben/ vnd ſtete Kranckheit/
ſpricht Syrach Cap. 30.
verſ. 17.

3. Zum dritten iſt das zeitliche Sterben dem Apoſtel3. Reſpectis
Timoris.

S. Paulo/ vnnd einem jeglichen gleubigen Chriſten ein Ge-
winn/ Reſpectu Timoris, wegen der Furcht/ darinnen wir diß
zeitliche Leben zubringen muͤſſen/ Außwendig Streit/
inwendig Furcht/
2. Cor. 7. v. 5. Jammer/ Furcht/
Angſt/ Hoffnung/
Syr. 40. v. 2. alſo/ daß wir auch mit
Furcht vnd Zittern ſchaffen muͤſſen/ daß wir ſeelig
werden/
Philip. 2. v. 12.

Dann auff einer ſeiten haben wir zu ſtreiten mit dem ley-
digen Teuffel/ Der da weiß/ daß er wenig Zeit hat
Apoc. 12. v. 12. Vnd dahero ohn vnderlaß vmbhero gehet/
wie ein bruͤllender vnnd reiſſender Loͤwe/ vnnd
ſuchet/ welchen er verſchlingen moͤge/
wie Petrus
ſagt 1. Ep. 5. v. 8.

Auff
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0015" n="15"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leichpredig.</hi> </fw><lb/>
            <p>2. Darnach i&#x017F;t das Sterben oder der Todt dem Apo-<note place="right">2. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Re&#x017F;pectu<lb/>
Calami-<lb/>
tatis.</hi></hi></note><lb/>
&#x017F;tel S. Paulo/ vnnd enim jeglichen gleubigen Chri&#x017F;ten ein<lb/>
Gewinn/ <hi rendition="#aq">Re&#x017F;pectu Calamitatis,</hi> wegen vieles Jammers/<lb/>
Tru&#x0364;b&#x017F;als/ Elendes/ Kranckheiten vnd anderer Be&#x017F;chwerun-<lb/>
gen/ damit diß zeitliche Leben wegen der Su&#x0364;nde erfu&#x0364;llet vnd<lb/>
u&#x0364;ber&#x017F;chwemmet i&#x017F;t/ vnnd dahero billich ein recht Jammerthal<lb/>
genennet wird P&#x017F;al. 84. v. 7. vnnd Judith/ Cap. 8. v 17. Welch<lb/>
Jammer vnd Tru&#x0364;b&#x017F;al aber alles miteinander durch das &#x017F;ee-<lb/>
lige Sterben eines Chri&#x017F;ten Men&#x017F;chen geendet vnd gewendet/<lb/>
vnnd dahero billich vor einen her&#xA75B;lichen Gewinn geachtet<lb/>
wird. Dann <hi rendition="#fr">der Todt i&#x017F;t je be&#x017F;&#x017F;er/ dann ein &#x017F;ieges<lb/>
Leben/ vnd &#x017F;tete Kranckheit/</hi> &#x017F;pricht Syrach Cap. 30.<lb/>
ver&#x017F;. 17.</p><lb/>
            <p>3. Zum dritten i&#x017F;t das zeitliche Sterben dem Apo&#x017F;tel<note place="right">3. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Re&#x017F;pectis<lb/>
Timoris.</hi></hi></note><lb/>
S. Paulo/ vnnd einem jeglichen gleubigen Chri&#x017F;ten ein Ge-<lb/>
winn/ <hi rendition="#aq">Re&#x017F;pectu Timoris,</hi> wegen der Furcht/ darinnen wir diß<lb/>
zeitliche Leben zubringen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ <hi rendition="#fr">Außwendig Streit/<lb/>
inwendig Furcht/</hi> 2. Cor. 7. v. 5. <hi rendition="#fr">Jammer/ Furcht/<lb/>
Ang&#x017F;t/ Hoffnung/</hi> Syr. 40. v. 2. al&#x017F;o/ daß wir auch <hi rendition="#fr">mit<lb/>
Furcht vnd Zittern &#x017F;chaffen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ daß wir &#x017F;eelig<lb/>
werden/</hi> Philip. 2. v. 12.</p><lb/>
            <p>Dann auff einer &#x017F;eiten haben wir zu &#x017F;treiten mit dem ley-<lb/>
digen Teuffel/ <hi rendition="#fr">Der da weiß/ daß er wenig Zeit hat</hi><lb/>
Apoc. 12. v. 12. Vnd dahero ohn vnderlaß <hi rendition="#fr">vmbhero gehet/<lb/>
wie ein bru&#x0364;llender vnnd rei&#x017F;&#x017F;ender Lo&#x0364;we/ vnnd<lb/>
&#x017F;uchet/ welchen er ver&#x017F;chlingen mo&#x0364;ge/</hi> wie Petrus<lb/>
&#x017F;agt 1. Ep. 5. v. 8.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Auff</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0015] Chriſtliche Leichpredig. 2. Darnach iſt das Sterben oder der Todt dem Apo- ſtel S. Paulo/ vnnd enim jeglichen gleubigen Chriſten ein Gewinn/ Reſpectu Calamitatis, wegen vieles Jammers/ Truͤbſals/ Elendes/ Kranckheiten vnd anderer Beſchwerun- gen/ damit diß zeitliche Leben wegen der Suͤnde erfuͤllet vnd uͤberſchwemmet iſt/ vnnd dahero billich ein recht Jammerthal genennet wird Pſal. 84. v. 7. vnnd Judith/ Cap. 8. v 17. Welch Jammer vnd Truͤbſal aber alles miteinander durch das ſee- lige Sterben eines Chriſten Menſchen geendet vnd gewendet/ vnnd dahero billich vor einen herꝛlichen Gewinn geachtet wird. Dann der Todt iſt je beſſer/ dann ein ſieges Leben/ vnd ſtete Kranckheit/ ſpricht Syrach Cap. 30. verſ. 17. 2. Reſpectu Calami- tatis. 3. Zum dritten iſt das zeitliche Sterben dem Apoſtel S. Paulo/ vnnd einem jeglichen gleubigen Chriſten ein Ge- winn/ Reſpectu Timoris, wegen der Furcht/ darinnen wir diß zeitliche Leben zubringen muͤſſen/ Außwendig Streit/ inwendig Furcht/ 2. Cor. 7. v. 5. Jammer/ Furcht/ Angſt/ Hoffnung/ Syr. 40. v. 2. alſo/ daß wir auch mit Furcht vnd Zittern ſchaffen muͤſſen/ daß wir ſeelig werden/ Philip. 2. v. 12. 3. Reſpectis Timoris. Dann auff einer ſeiten haben wir zu ſtreiten mit dem ley- digen Teuffel/ Der da weiß/ daß er wenig Zeit hat Apoc. 12. v. 12. Vnd dahero ohn vnderlaß vmbhero gehet/ wie ein bruͤllender vnnd reiſſender Loͤwe/ vnnd ſuchet/ welchen er verſchlingen moͤge/ wie Petrus ſagt 1. Ep. 5. v. 8. Auff

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523612
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523612/15
Zitationshilfe: Schellenberger, Christoph: Leichpredig Bey der Christlichen Bestattung. Gießen, 1618, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523612/15>, abgerufen am 21.09.2019.