Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hentschel, Adam: Auditorum Verbi requisita. Liegnitz, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

verleget/ vnd mit einem Stipendio nach Wit-
tenberg verschicket worden; Da er dann neben
andern fürnehmen Professoribus, den Hoch-
gelährten Doctorem Eberum Theologum
gehöret hat. Von dannen reiset er auff eine
zeit in sein Vaterland/ Zehrung zuholen; ist
aber von einem Wolgedachtem Rahte seines
Vaterlandes/ an eine erledigte Schulstelle
beruffen worden/ da er dann in sancto pulvere
trewlich gedienet/ Beyneben zu Loßmansdorf
Sontäglich geprediget/ zwey Jahr.

An. 1563. wird er von denen Edlen etc.
Herrn Jhona von Redern vnd Herrn Hansen
von Nimptschen etc. nach Falckenhain im Lew-
enbergischen zum Pfarr Ambte ordentlich be-
ruffen.

A. 1564. begibet er sich in den H. Ehstand mit
der Tugendsamen damals Jungfrawen Hed-
wigis/ Gregor Johns Kretschmers zu Bres-
law Ehlichen Tochter; mit welcher er eine frid-
liche vnd fruchtbare Ehe besessen biß ins 19.
Jahr vnd 9. Kinder gezeuget hat. 5. Söhne
vnd. 4. Töchter; welche noch im leben: Ausge-
nommen eine Tochter/ die zu Breslaw verschie-

den/

verleget/ vnd mit einem Stipendio nach Wit-
tenberg verſchicket worden; Da er dañ neben
andern fuͤrnehmen Profeſſoribus, den Hoch-
gelaͤhrten Doctorem Eberum Theologum
gehoͤret hat. Von dannen reiſet er auff eine
zeit in ſein Vaterland/ Zehrung zuholen; iſt
aber von einem Wolgedachtem Rahte ſeines
Vaterlandes/ an eine erledigte Schulſtelle
beruffen worden/ da er dann in ſancto pulvere
trewlich gedienet/ Beyneben zu Loßmansdorf
Sontaͤglich geprediget/ zwey Jahr.

An. 1563. wird er von denen Edlen ꝛc.
Herrn Jhona von Redern vnd Herrn Hanſen
von Nimptſchen ꝛc. nach Falckenhain im Lew-
enbergiſchen zum Pfarr Ambte ordentlich be-
ruffen.

A. 1564. begibet er ſich in den H. Ehſtand mit
der Tugendſamen damals Jungfrawen Hed-
wigis/ Gregor Johns Kretſchmers zu Bres-
law Ehlichen Tochter; mit welcher er eine frid-
liche vnd fruchtbare Ehe beſeſſen biß ins 19.
Jahr vnd 9. Kinder gezeuget hat. 5. Soͤhne
vnd. 4. Toͤchter; welche noch im leben: Ausge-
nom̃en eine Tochter/ die zu Breslaw verſchie-

den/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0047" n="[47]"/>
verleget/ vnd mit einem <hi rendition="#aq">Stipendio</hi> nach Wit-<lb/>
tenberg ver&#x017F;chicket worden; Da er dan&#x0303; neben<lb/>
andern fu&#x0364;rnehmen <hi rendition="#aq">Profe&#x017F;&#x017F;oribus,</hi> den Hoch-<lb/>
gela&#x0364;hrten <hi rendition="#aq">Doctorem Eberum Theologum</hi><lb/>
geho&#x0364;ret hat. Von dannen rei&#x017F;et er auff eine<lb/>
zeit in &#x017F;ein Vaterland/ Zehrung zuholen; i&#x017F;t<lb/>
aber von einem Wolgedachtem Rahte &#x017F;eines<lb/>
Vaterlandes/ an eine erledigte Schul&#x017F;telle<lb/>
beruffen worden/ da er dann <hi rendition="#aq">in &#x017F;ancto pulvere</hi><lb/>
trewlich gedienet/ Beyneben zu Loßmansdorf<lb/>
Sonta&#x0364;glich geprediget/ zwey Jahr.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">An.</hi> 1563. wird er von denen Edlen &#xA75B;c.<lb/>
Herrn Jhona von Redern vnd Herrn Han&#x017F;en<lb/>
von Nimpt&#x017F;chen &#xA75B;c. nach Falckenhain im Lew-<lb/>
enbergi&#x017F;chen zum Pfarr Ambte ordentlich be-<lb/>
ruffen.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">A.</hi> 1564. begibet er &#x017F;ich in den H. Eh&#x017F;tand mit<lb/>
der Tugend&#x017F;amen damals Jungfrawen Hed-<lb/>
wigis/ Gregor Johns Kret&#x017F;chmers zu Bres-<lb/>
law Ehlichen Tochter; mit welcher er eine frid-<lb/>
liche vnd fruchtbare Ehe be&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en biß ins 19.<lb/>
Jahr vnd 9. Kinder gezeuget hat. 5. So&#x0364;hne<lb/>
vnd. 4. To&#x0364;chter; welche noch im leben: Ausge-<lb/>
nom&#x0303;en eine Tochter/ die zu Breslaw ver&#x017F;chie-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">den/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[47]/0047] verleget/ vnd mit einem Stipendio nach Wit- tenberg verſchicket worden; Da er dañ neben andern fuͤrnehmen Profeſſoribus, den Hoch- gelaͤhrten Doctorem Eberum Theologum gehoͤret hat. Von dannen reiſet er auff eine zeit in ſein Vaterland/ Zehrung zuholen; iſt aber von einem Wolgedachtem Rahte ſeines Vaterlandes/ an eine erledigte Schulſtelle beruffen worden/ da er dann in ſancto pulvere trewlich gedienet/ Beyneben zu Loßmansdorf Sontaͤglich geprediget/ zwey Jahr. An. 1563. wird er von denen Edlen ꝛc. Herrn Jhona von Redern vnd Herrn Hanſen von Nimptſchen ꝛc. nach Falckenhain im Lew- enbergiſchen zum Pfarr Ambte ordentlich be- ruffen. A. 1564. begibet er ſich in den H. Ehſtand mit der Tugendſamen damals Jungfrawen Hed- wigis/ Gregor Johns Kretſchmers zu Bres- law Ehlichen Tochter; mit welcher er eine frid- liche vnd fruchtbare Ehe beſeſſen biß ins 19. Jahr vnd 9. Kinder gezeuget hat. 5. Soͤhne vnd. 4. Toͤchter; welche noch im leben: Ausge- nom̃en eine Tochter/ die zu Breslaw verſchie- den/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523604
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523604/47
Zitationshilfe: Hentschel, Adam: Auditorum Verbi requisita. Liegnitz, 1617, S. [47]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523604/47>, abgerufen am 15.11.2019.