Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hentschel, Adam: Auditorum Verbi requisita. Liegnitz, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

rentwegen eure Sachen selbst vntereinander/
Vnserer Kayserlichen Majestät wil nicht ge-
bühren/ Euch/ die Jhr an Gottes stat seid/ zu-
verurtheilen. Vnd zur andern zeit/ sagte eben
dieser Kayser: Vere si propriis oculis vide-
rem Sacerdotem peccantem,
Jch rede es bey
meinen Kayserlichen worten: Wenn Jch mit
meinen Augen sehe/ einen Prieser sündigen/
Chlamydem meam expoliarem, wolte ich
meinen Käyserlichen Mantel nehmen/ & il-
lum, ne ab aliqvo videretur cöoperirem,
vnd
wolte jn damit bedecken/ auff das es ja sonsten
niemand sehe. Diesem nach solten zuhörer/
jhrer lehrer Menschliche gebrechen/ mit Noas-Genes. 9.
.
23.

vnd Elias-Mantel noch heute bedecken. Es2. Reg. 2.
.
13.

solte noch heute die Liebe decken der Sünden
menge. Es solte noch heute keine klage wieder1. Petr. 4.
.
9.

einen Eltesten angenommen werden/ ausser1. Tim. 5.
.
19.

zweyer oder dreyer zeugen.

Aber/ solte die jtzige Lasterhafftige welt/
Predigern etwas nachsehen vnd zu gutte hal-
ten[?] so gar nicht/ das man vielmehr in des
Predigers lehre vnd leben/ auß lauter Sata-
nischer lästersucht grübelt/ Ob man etwa ein

Splitter-

rentwegen eure Sachen ſelbſt vntereinander/
Vnſerer Kayſerlichen Majeſtaͤt wil nicht ge-
buͤhren/ Euch/ die Jhr an Gottes ſtat ſeid/ zu-
verurtheilen. Vnd zur andern zeit/ ſagte eben
dieſer Kayſer: Verè ſi propriis oculis vide-
rem Sacerdotem peccantem,
Jch rede es bey
meinen Kayſerlichen worten: Wenn Jch mit
meinen Augen ſehe/ einen Prieſer ſuͤndigen/
Chlamydem meam expoliarem, wolte ich
meinen Kaͤyſerlichen Mantel nehmen/ & il-
lum, ne ab aliqvo videretur cöoperirem,
vnd
wolte jn damit bedecken/ auff das es ja ſonſten
niemand ſehe. Dieſem nach ſolten zuhoͤrer/
jhrer lehrer Menſchliche gebrechen/ mit Noas-Geneſ. 9.
ꝟ.
23.

vnd Elias-Mantel noch heute bedecken. Es2. Reg. 2.
ꝟ.
13.

ſolte noch heute die Liebe decken der Suͤnden
menge. Es ſolte noch heute keine klage wieder1. Petr. 4.
ꝟ.
9.

einen Elteſten angenommen werden/ auſſer1. Tim. 5.
ꝟ.
19.

zweyer oder dreyer zeugen.

Aber/ ſolte die jtzige Laſterhafftige welt/
Predigern etwas nachſehen vnd zu gutte hal-
ten[?] ſo gar nicht/ das man vielmehr in des
Predigers lehre vnd leben/ auß lauter Sata-
niſcher laͤſterſucht gruͤbelt/ Ob man etwa ein

Splitter-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0023" n="[23]"/>
rentwegen eure Sachen &#x017F;elb&#x017F;t vntereinander/<lb/>
Vn&#x017F;erer Kay&#x017F;erlichen Maje&#x017F;ta&#x0364;t wil nicht ge-<lb/>
bu&#x0364;hren/ Euch/ die Jhr an Gottes &#x017F;tat &#x017F;eid/ zu-<lb/>
verurtheilen. Vnd zur andern zeit/ &#x017F;agte eben<lb/>
die&#x017F;er Kay&#x017F;er: <hi rendition="#aq">Verè &#x017F;i propriis oculis vide-<lb/>
rem Sacerdotem peccantem,</hi> Jch rede es bey<lb/>
meinen Kay&#x017F;erlichen worten: Wenn Jch mit<lb/>
meinen Augen &#x017F;ehe/ einen Prie&#x017F;er &#x017F;u&#x0364;ndigen/<lb/><hi rendition="#aq">Chlamydem meam expoliarem,</hi> wolte ich<lb/>
meinen Ka&#x0364;y&#x017F;erlichen Mantel nehmen/ <hi rendition="#aq">&amp; il-<lb/>
lum, ne ab aliqvo videretur cöoperirem,</hi> vnd<lb/>
wolte jn damit bedecken/ auff das es ja &#x017F;on&#x017F;ten<lb/>
niemand &#x017F;ehe. Die&#x017F;em nach &#x017F;olten zuho&#x0364;rer/<lb/>
jhrer lehrer Men&#x017F;chliche gebrechen/ mit Noas-<note place="right"><hi rendition="#aq">Gene&#x017F;. 9.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 23.</note><lb/>
vnd Elias-Mantel noch heute bedecken. Es<note place="right">2. <hi rendition="#aq">Reg. 2.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 13.</note><lb/>
&#x017F;olte noch heute die Liebe decken der Su&#x0364;nden<lb/>
menge. Es &#x017F;olte noch heute keine klage wieder<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Petr. 4.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 9.</note><lb/>
einen Elte&#x017F;ten angenommen werden/ au&#x017F;&#x017F;er<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Tim. 5.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 19.</note><lb/>
zweyer oder dreyer zeugen.</p><lb/>
            <p>Aber/ &#x017F;olte die jtzige La&#x017F;terhafftige welt/<lb/>
Predigern etwas nach&#x017F;ehen vnd zu gutte hal-<lb/>
ten<supplied>?</supplied> &#x017F;o gar nicht/ das man vielmehr in des<lb/>
Predigers lehre vnd leben/ auß lauter Sata-<lb/>
ni&#x017F;cher la&#x0364;&#x017F;ter&#x017F;ucht gru&#x0364;belt/ Ob man etwa ein<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">Splitter-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[23]/0023] rentwegen eure Sachen ſelbſt vntereinander/ Vnſerer Kayſerlichen Majeſtaͤt wil nicht ge- buͤhren/ Euch/ die Jhr an Gottes ſtat ſeid/ zu- verurtheilen. Vnd zur andern zeit/ ſagte eben dieſer Kayſer: Verè ſi propriis oculis vide- rem Sacerdotem peccantem, Jch rede es bey meinen Kayſerlichen worten: Wenn Jch mit meinen Augen ſehe/ einen Prieſer ſuͤndigen/ Chlamydem meam expoliarem, wolte ich meinen Kaͤyſerlichen Mantel nehmen/ & il- lum, ne ab aliqvo videretur cöoperirem, vnd wolte jn damit bedecken/ auff das es ja ſonſten niemand ſehe. Dieſem nach ſolten zuhoͤrer/ jhrer lehrer Menſchliche gebrechen/ mit Noas- vnd Elias-Mantel noch heute bedecken. Es ſolte noch heute die Liebe decken der Suͤnden menge. Es ſolte noch heute keine klage wieder einen Elteſten angenommen werden/ auſſer zweyer oder dreyer zeugen. Geneſ. 9. ꝟ. 23. 2. Reg. 2. ꝟ. 13. 1. Petr. 4. ꝟ. 9. 1. Tim. 5. ꝟ. 19. Aber/ ſolte die jtzige Laſterhafftige welt/ Predigern etwas nachſehen vnd zu gutte hal- ten? ſo gar nicht/ das man vielmehr in des Predigers lehre vnd leben/ auß lauter Sata- niſcher laͤſterſucht gruͤbelt/ Ob man etwa ein Splitter-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523604
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523604/23
Zitationshilfe: Hentschel, Adam: Auditorum Verbi requisita. Liegnitz, 1617, S. [23]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523604/23>, abgerufen am 18.11.2019.