Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kutschenreuter, Ulrich: Christliche Leich Predigt. [s. l.], 1630.

Bild:
<< vorherige Seite

Kirchen/ Herrn Andream Celichium, den
schrifftreichen Theologum.

Von Gustrow hat er sich auff die Fürst-
liche Mechelburgische Universitet Rostock/
gleich als damahlen gewesen Rector Magni-
ficus, David Chytraeus Theologus,
begeben/
daselbsten eine zeitlang verblieben/ hernacher
die Universitet Franckfurt an der Oder be-
suchet/ vnd Vier gantzer Jahr alda/ sei-
ne angefangene Studia continuiret/ da er
denn durch beförderung Magnifici Viri, Se-
bastiani Gerstomanni, I.V.D. &c:
von ei-
nem Edlen Hochweisen Rathe der Keys: vnd
Königl: Stadt Breßlaw/ ein ansehnliches
Stipendium auff etliche Jahr/ welches Er
zum offtern mit grossem Danck gerühmet/
erlanget.

Von Franckfurt begiebet Er sich letzli-
chen auff die berühmbte Chur-Sächsische
Universitet Wittenberg/ allda Er neben den
andern vornehmen Herren Professoren, in-
sonderheit den Hochgelahrten Weitberühm-
ten Theologum, Doctorem AEgidium Hun-
nium,
seligster gedechtnüß/ gehöret andert-

halb
F

Kirchen/ Herrn Andream Celichium, den
ſchrifftreichen Theologum.

Von Guſtrow hat er ſich auff die Fuͤrſt-
liche Mechelburgiſche Univerſitet Roſtock/
gleich als damahlen geweſen Rector Magni-
ficus, David Chytræus Theologus,
begeben/
daſelbſten eine zeitlang verblieben/ hernacher
die Univerſitet Franckfurt an der Oder be-
ſuchet/ vnd Vier gantzer Jahr alda/ ſei-
ne angefangene Studia continuiret/ da er
denn durch befoͤrderung Magnifici Viri, Se-
baſtiani Gerſtomanni, I.V.D. &c:
von ei-
nem Edlen Hochweiſen Rathe der Keyſ: vnd
Koͤnigl: Stadt Breßlaw/ ein anſehnliches
Stipendium auff etliche Jahr/ welches Er
zum offtern mit groſſem Danck geruͤhmet/
erlanget.

Von Franckfurt begiebet Er ſich letzli-
chen auff die beruͤhmbte Chur-Saͤchſiſche
Univerſitet Wittenberg/ allda Er neben den
andern vornehmen Herren Profeſsoren, in-
ſonderheit den Hochgelahrten Weitberuͤhm-
ten Theologum, Doctorem Ægidium Hun-
nium,
ſeligſter gedechtnuͤß/ gehoͤret andert-

halb
F
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0041" n="[41]"/>
Kirchen/ Herrn <hi rendition="#aq">Andream Celichium,</hi> den<lb/>
&#x017F;chrifftreichen <hi rendition="#aq">Theologum.</hi></p><lb/>
          <p>Von Gu&#x017F;trow hat er &#x017F;ich auff die Fu&#x0364;r&#x017F;t-<lb/>
liche Mechelburgi&#x017F;che <hi rendition="#aq">Univer&#x017F;itet</hi> Ro&#x017F;tock/<lb/>
gleich als damahlen gewe&#x017F;en <hi rendition="#aq">Rector Magni-<lb/>
ficus, David Chytræus Theologus,</hi> begeben/<lb/>
da&#x017F;elb&#x017F;ten eine zeitlang verblieben/ hernacher<lb/>
die <hi rendition="#aq">Univer&#x017F;itet</hi> Franckfurt an der Oder be-<lb/>
&#x017F;uchet/ vnd Vier gantzer Jahr alda/ &#x017F;ei-<lb/>
ne angefangene <hi rendition="#aq">Studia continui</hi>ret/ da er<lb/>
denn durch befo&#x0364;rderung <hi rendition="#aq">Magnifici Viri, Se-<lb/>
ba&#x017F;tiani Ger&#x017F;tomanni, I.V.D. &amp;c:</hi> von ei-<lb/>
nem Edlen Hochwei&#x017F;en Rathe der Key&#x017F;: vnd<lb/>
Ko&#x0364;nigl: Stadt Breßlaw/ ein an&#x017F;ehnliches<lb/><hi rendition="#aq">Stipendium</hi> auff etliche Jahr/ welches Er<lb/>
zum offtern mit gro&#x017F;&#x017F;em Danck geru&#x0364;hmet/<lb/>
erlanget.</p><lb/>
          <p>Von Franckfurt begiebet Er &#x017F;ich letzli-<lb/>
chen auff die beru&#x0364;hmbte Chur-Sa&#x0364;ch&#x017F;i&#x017F;che<lb/><hi rendition="#aq">Univer&#x017F;itet</hi> Wittenberg/ allda Er neben den<lb/>
andern vornehmen Herren <hi rendition="#aq">Profe&#x017F;soren,</hi> in-<lb/>
&#x017F;onderheit den Hochgelahrten Weitberu&#x0364;hm-<lb/>
ten <hi rendition="#aq">Theologum, Doctorem Ægidium Hun-<lb/>
nium,</hi> &#x017F;elig&#x017F;ter gedechtnu&#x0364;ß/ geho&#x0364;ret andert-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F</fw><fw place="bottom" type="catch">halb</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[41]/0041] Kirchen/ Herrn Andream Celichium, den ſchrifftreichen Theologum. Von Guſtrow hat er ſich auff die Fuͤrſt- liche Mechelburgiſche Univerſitet Roſtock/ gleich als damahlen geweſen Rector Magni- ficus, David Chytræus Theologus, begeben/ daſelbſten eine zeitlang verblieben/ hernacher die Univerſitet Franckfurt an der Oder be- ſuchet/ vnd Vier gantzer Jahr alda/ ſei- ne angefangene Studia continuiret/ da er denn durch befoͤrderung Magnifici Viri, Se- baſtiani Gerſtomanni, I.V.D. &c: von ei- nem Edlen Hochweiſen Rathe der Keyſ: vnd Koͤnigl: Stadt Breßlaw/ ein anſehnliches Stipendium auff etliche Jahr/ welches Er zum offtern mit groſſem Danck geruͤhmet/ erlanget. Von Franckfurt begiebet Er ſich letzli- chen auff die beruͤhmbte Chur-Saͤchſiſche Univerſitet Wittenberg/ allda Er neben den andern vornehmen Herren Profeſsoren, in- ſonderheit den Hochgelahrten Weitberuͤhm- ten Theologum, Doctorem Ægidium Hun- nium, ſeligſter gedechtnuͤß/ gehoͤret andert- halb F

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/522407
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/522407/41
Zitationshilfe: Kutschenreuter, Ulrich: Christliche Leich Predigt. [s. l.], 1630, S. [41]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/522407/41>, abgerufen am 04.08.2020.