Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Huber, David: Triumphus Paschalis, Beständige Osterfreude/ der wahren Christgläubigen. Breslau, [1623].

Bild:
<< vorherige Seite

Triumphus
wo die rechten Jechidhim wohnen/ das ist/ wo
man sich befleissiget zu halten die Einigkeit im
Geist/ durch das Bandt des Friedens/ Wie
Eph. 4.Paulus redet/ Da wohne auch CHristus der
rechte Patronus vnnd Schutzherr mitten in sei-
nem heyligen Tempel: Vnd da muß Ehre woh-
Psalm. 85.nen/ Gütte vnd Trew einander begegnen/ Ge-
rechtigkeit vnd Friede sich küssen. Weiln es
doch sonsten heisset: Concordia res parvae cre-
scunt, Discordia maximae dilabuntur.
Das
ist: Friede ernehret/ Vnfriede verzehret.

Wie vns das herrliche Exempel der Ersten
Kirchen im Neuen Testament außweiset/ vnter
den heyligen Aposteln/ Dieselben/ weiln sie ein
Actor. 4.Hertz vnd eine Seele waren/ Actor. 4. Wurden
auch gewaltiglich geschützet/ wider alles Wüt-
ten vnnd toben deß Teuffels vnd der Jüdischen
Blutthunde.

Dessen sich die Kirche noch heut zu freuen vnd
zu trösten hat biß ans Ende/ Wo fern sie dem
Frieden nachjaget/ ob gleich die Welt vntergien-
ge/ ob gleich das Meer wüttet vnd wallet/ vnnd
Psalm. 46.von seinem Vngestüme die Berge einfielen/
dennoch sol die Stadt GOttts fein lustig bleiben

mit

Triumphus
wo die rechten Jechidhim wohnen/ das iſt/ wo
man ſich befleiſsiget zu halten die Einigkeit im
Geiſt/ durch das Bandt des Friedens/ Wie
Eph. 4.Paulus redet/ Da wohne auch CHriſtus der
rechte Patronus vnnd Schutzherr mitten in ſei-
nem heyligen Tempel: Vnd da muß Ehre woh-
Pſalm. 85.nen/ Guͤtte vnd Trew einander begegnen/ Ge-
rechtigkeit vnd Friede ſich kuͤſſen. Weiln es
doch ſonſten heiſſet: Concordiâ res parvæ cre-
ſcunt, Diſcordiâ maximæ dilabuntur.
Das
iſt: Friede ernehret/ Vnfriede verzehret.

Wie vns das herrliche Exempel der Erſten
Kirchen im Neuen Teſtament außweiſet/ vnter
den heyligen Apoſteln/ Dieſelben/ weiln ſie ein
Actor. 4.Hertz vnd eine Seele waren/ Actor. 4. Wurden
auch gewaltiglich geſchuͤtzet/ wider alles Wuͤt-
ten vnnd toben deß Teuffels vnd der Juͤdiſchen
Blutthunde.

Deſſen ſich die Kirche noch heut zu freuen vñ
zu troͤſten hat biß ans Ende/ Wo fern ſie dem
Frieden nachjaget/ ob gleich die Welt vntergien-
ge/ ob gleich das Meer wuͤttet vnd wallet/ vnnd
Pſalm. 46.von ſeinem Vngeſtuͤme die Berge einfielen/
dennoch ſol die Stadt GOttts fein luſtig bleiben

mit
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <p><pb facs="#f0038" n="[38]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Triumphus</hi></hi></hi></fw><lb/>
wo die rechten <hi rendition="#aq">Jechidhim</hi> wohnen/ das i&#x017F;t/ wo<lb/>
man &#x017F;ich beflei&#x017F;siget zu halten die Einigkeit im<lb/>
Gei&#x017F;t/ durch das Bandt des Friedens/ Wie<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Eph.</hi></hi> 4.</note>Paulus redet/ Da wohne auch CHri&#x017F;tus der<lb/>
rechte <hi rendition="#aq">Patronus</hi> vnnd Schutzherr mitten in &#x017F;ei-<lb/>
nem heyligen Tempel: Vnd da muß Ehre woh-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P&#x017F;alm.</hi></hi> 85.</note>nen/ Gu&#x0364;tte vnd Trew einander begegnen/ Ge-<lb/>
rechtigkeit vnd Friede &#x017F;ich ku&#x0364;&#x017F;&#x017F;en. Weiln es<lb/>
doch &#x017F;on&#x017F;ten hei&#x017F;&#x017F;et: <cit><quote><hi rendition="#aq">Concordiâ res parvæ cre-<lb/>
&#x017F;cunt, Di&#x017F;cordiâ maximæ dilabuntur.</hi></quote><bibl/></cit> Das<lb/>
i&#x017F;t: <cit><quote>Friede ernehret/ Vnfriede verzehret.</quote><bibl/></cit></p><lb/>
          <p>Wie vns das herrliche Exempel der Er&#x017F;ten<lb/>
Kirchen im Neuen Te&#x017F;tament außwei&#x017F;et/ vnter<lb/>
den heyligen Apo&#x017F;teln/ Die&#x017F;elben/ weiln &#x017F;ie ein<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Actor.</hi></hi> 4.</note>Hertz vnd eine Seele waren/ <hi rendition="#aq">Actor.</hi> 4. Wurden<lb/>
auch gewaltiglich ge&#x017F;chu&#x0364;tzet/ wider alles Wu&#x0364;t-<lb/>
ten vnnd toben deß Teuffels vnd der Ju&#x0364;di&#x017F;chen<lb/>
Blutthunde.</p><lb/>
          <p>De&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich die Kirche noch heut zu freuen vn&#x0303;<lb/>
zu tro&#x0364;&#x017F;ten hat biß ans Ende/ Wo fern &#x017F;ie dem<lb/>
Frieden nachjaget/ ob gleich die Welt vntergien-<lb/>
ge/ ob gleich das Meer wu&#x0364;ttet vnd wallet/ vnnd<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">P&#x017F;alm.</hi></hi> 46.</note>von &#x017F;einem Vnge&#x017F;tu&#x0364;me die Berge einfielen/<lb/>
dennoch &#x017F;ol die Stadt GOttts fein lu&#x017F;tig bleiben<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">mit</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[38]/0038] Triumphus wo die rechten Jechidhim wohnen/ das iſt/ wo man ſich befleiſsiget zu halten die Einigkeit im Geiſt/ durch das Bandt des Friedens/ Wie Paulus redet/ Da wohne auch CHriſtus der rechte Patronus vnnd Schutzherr mitten in ſei- nem heyligen Tempel: Vnd da muß Ehre woh- nen/ Guͤtte vnd Trew einander begegnen/ Ge- rechtigkeit vnd Friede ſich kuͤſſen. Weiln es doch ſonſten heiſſet: Concordiâ res parvæ cre- ſcunt, Diſcordiâ maximæ dilabuntur. Das iſt: Friede ernehret/ Vnfriede verzehret. Eph. 4. Pſalm. 85. Wie vns das herrliche Exempel der Erſten Kirchen im Neuen Teſtament außweiſet/ vnter den heyligen Apoſteln/ Dieſelben/ weiln ſie ein Hertz vnd eine Seele waren/ Actor. 4. Wurden auch gewaltiglich geſchuͤtzet/ wider alles Wuͤt- ten vnnd toben deß Teuffels vnd der Juͤdiſchen Blutthunde. Actor. 4. Deſſen ſich die Kirche noch heut zu freuen vñ zu troͤſten hat biß ans Ende/ Wo fern ſie dem Frieden nachjaget/ ob gleich die Welt vntergien- ge/ ob gleich das Meer wuͤttet vnd wallet/ vnnd von ſeinem Vngeſtuͤme die Berge einfielen/ dennoch ſol die Stadt GOttts fein luſtig bleiben mit Pſalm. 46.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/522328
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/522328/38
Zitationshilfe: Huber, David: Triumphus Paschalis, Beständige Osterfreude/ der wahren Christgläubigen. Breslau, [1623], S. [38]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/522328/38>, abgerufen am 15.08.2020.