Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hentschelius, Adamus: TrostPredigt Wider die schweresten zwo Anfechtungen. Schweidnitz, 1623.

Bild:
<< vorherige Seite

BElangend/ die in GOtt-
selige Leiche/ des Weiland Eh-
renvesten/ Namhafften/ vnd Wolgelärten
Herrn Zachariae Kuhlhasens/ fürnehmen
Bürgers/ HandelßMannes/ vnd Gerichts
verwandtens in der benachbarten Stadt Ja-
wer/ ist an Jhm Ruhmwürdig sein Geburts-
Tag.

Denn Er Anno 1589. den 17. Octob. in
der Fürstlichen vnd/ wegen der Alten Troce-
dorfischen Schule/ berümbten Stadt Gold-
berg/ Ehelich vnd Ehrlich auff diese Welt ge-
zeuget vnd geboren worden ist.

Sein Herr Vater war der Weiland Eh-
renveste vnd Wolweise Herr Simon Kuhl-
hase Stadtvogt vnd Rahtsverwandter da-
selbst/ meines HochgeEhretenHerrn Schwe-
ers getrewer Collega vnd beständiger Freund
lange zeit vnd Jahr.

Seine Fraw Mutter/ Die Ehrenreiche
Fraw Esther/ eine Tochter des Weiland Eh-
renvesten/ Achtbarn/ Hochweisen vnd Wol-
gelärten Herrn Magistri Zachariae Barths
der Fürstlichen Schulen zum Goldberge Pro-

fessoris
E

BElangend/ die in GOtt-
ſelige Leiche/ des Weiland Eh-
renveſten/ Namhafften/ vnd Wolgelaͤrten
Herrn Zachariæ Kuhlhaſens/ fuͤrnehmen
Buͤrgers/ HandelßMannes/ vnd Gerichts
verwandtens in der benachbarten Stadt Ja-
wer/ iſt an Jhm Ruhmwuͤrdig ſein Geburts-
Tag.

Denn Er Anno 1589. den 17. Octob. in
der Fuͤrſtlichen vnd/ wegen der Alten Troce-
dorfiſchen Schule/ beruͤmbten Stadt Gold-
berg/ Ehelich vnd Ehrlich auff dieſe Welt ge-
zeuget vnd geboren worden iſt.

Sein Herr Vater war der Weiland Eh-
renveſte vnd Wolweiſe Herr Simon Kuhl-
haſe Stadtvogt vnd Rahtsverwandter da-
ſelbſt/ meines HochgeEhretenHerrn Schwe-
ers getrewer Collega vñ beſtaͤndiger Freund
lange zeit vnd Jahr.

Seine Fraw Mutter/ Die Ehrenreiche
Fraw Eſther/ eine Tochter des Weiland Eh-
renveſten/ Achtbarn/ Hochweiſen vnd Wol-
gelaͤrten Herrn Magiſtri Zachariæ Barths
der Fuͤrſtlichen Schulen zum Goldberge Pro-

feſſoris
E
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <pb facs="#f0033" n="33"/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><hi rendition="#in">B</hi>Elangend/ die in GOtt-<lb/>
&#x017F;elige Leiche/ des Weiland Eh-<lb/>
renve&#x017F;ten/ Namhafften/ vnd Wolgela&#x0364;rten<lb/>
Herrn Zachariæ Kuhlha&#x017F;ens/ fu&#x0364;rnehmen<lb/>
Bu&#x0364;rgers/ HandelßMannes/ vnd Gerichts<lb/>
verwandtens in der benachbarten Stadt Ja-<lb/>
wer/ i&#x017F;t an Jhm Ruhmwu&#x0364;rdig &#x017F;ein Geburts-<lb/>
Tag.</p><lb/>
          <p>Denn Er <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Anno</hi></hi> <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">1589.</hi></hi> den <hi rendition="#i">17.</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Octob.</hi></hi> in<lb/>
der Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen vnd/ wegen der Alten Troce-<lb/>
dorfi&#x017F;chen Schule/ beru&#x0364;mbten Stadt Gold-<lb/>
berg/ Ehelich vnd Ehrlich auff die&#x017F;e Welt ge-<lb/>
zeuget vnd geboren worden i&#x017F;t.</p><lb/>
          <p>Sein Herr Vater war der Weiland Eh-<lb/>
renve&#x017F;te vnd Wolwei&#x017F;e Herr Simon Kuhl-<lb/>
ha&#x017F;e Stadtvogt vnd Rahtsverwandter da-<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t/ meines HochgeEhretenHerrn Schwe-<lb/>
ers getrewer <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Collega</hi></hi> vn&#x0303; be&#x017F;ta&#x0364;ndiger Freund<lb/>
lange zeit vnd Jahr.</p><lb/>
          <p>Seine Fraw Mutter/ Die Ehrenreiche<lb/>
Fraw E&#x017F;ther/ eine Tochter des Weiland Eh-<lb/>
renve&#x017F;ten/ Achtbarn/ Hochwei&#x017F;en vnd Wol-<lb/>
gela&#x0364;rten Herrn <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Magi&#x017F;tri Zachariæ</hi></hi> Barths<lb/>
der Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Schulen zum Goldberge <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Pro-</hi></hi><lb/>
<fw type="sig" place="bottom"><hi rendition="#aq">E</hi></fw><fw type="catch" place="bottom"><hi rendition="#aq">fe&#x017F;&#x017F;oris</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[33/0033] BElangend/ die in GOtt- ſelige Leiche/ des Weiland Eh- renveſten/ Namhafften/ vnd Wolgelaͤrten Herrn Zachariæ Kuhlhaſens/ fuͤrnehmen Buͤrgers/ HandelßMannes/ vnd Gerichts verwandtens in der benachbarten Stadt Ja- wer/ iſt an Jhm Ruhmwuͤrdig ſein Geburts- Tag. Denn Er Anno 1589. den 17. Octob. in der Fuͤrſtlichen vnd/ wegen der Alten Troce- dorfiſchen Schule/ beruͤmbten Stadt Gold- berg/ Ehelich vnd Ehrlich auff dieſe Welt ge- zeuget vnd geboren worden iſt. Sein Herr Vater war der Weiland Eh- renveſte vnd Wolweiſe Herr Simon Kuhl- haſe Stadtvogt vnd Rahtsverwandter da- ſelbſt/ meines HochgeEhretenHerrn Schwe- ers getrewer Collega vñ beſtaͤndiger Freund lange zeit vnd Jahr. Seine Fraw Mutter/ Die Ehrenreiche Fraw Eſther/ eine Tochter des Weiland Eh- renveſten/ Achtbarn/ Hochweiſen vnd Wol- gelaͤrten Herrn Magiſtri Zachariæ Barths der Fuͤrſtlichen Schulen zum Goldberge Pro- feſſoris E

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/509545
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/509545/33
Zitationshilfe: Hentschelius, Adamus: TrostPredigt Wider die schweresten zwo Anfechtungen. Schweidnitz, 1623, S. 33. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/509545/33>, abgerufen am 22.10.2019.