Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Wortformen (Types)

Platen, August von: Gedichte. Stuttgart, 1828.

Diese Wortwolke listet alle Types der Textgrundlage des Werkes auf. Die Tokenisierung erfolgte automatisch mittels DTA-Tokwrap. Dargestellt werden die transliterierten (also bspw. ſ → s) Wortformen. Types unter einer absoluten Frequenz von 3 werden nicht dargestellt.


'n 's Aber Ach Alle Allein Allen Alles Als An Arm Auch Auf Auge Augen Aus Bald Becher Bey Bild Bis Blick Blicke Blumen Blätter Blüthen Brust Buch Busen Chor D'rum Da Dach Dann Das Daß Dein Dem Den Denn Der Des Dich Dichter Die Dies Dinge Dir Doch Dort Du Duft Durch Ein Eine Engel Er Erde Es Ferne Form Freude Freund Freundschaft Für Gedanken Geist Gemüth Genuß Gesang Gipfel Glanz Glück Glücks Gott Grab Gunst Hafis Hand Hat Haupt Herz Herzen Hier Himmel Hirte Ich Ihm Ihn Ihr Im In Ja Jahren Jeder Jene Jugend Jüngling Kantele Kein Keiner Komm Kraft Krone Kunst König Land Laß Laßt Leben Lebens Lenz Licht Lieb Liebe Lied Lieder Lob Locken Macht Mann Meer Mein Menschen Mich Milde Mir Mit Mund Musik Muth Nach Nacht Natur Nicht Nie Noch Nun Nur O Ob Oder Ohr Pein Quell Rom Roms Rose Rosen S. Schatten Schmerz Schöne Schönheit See Seele Seelen Sehnsucht Seit Selbst Seufzer Sey Sich Sie Sinn So Sohn Sonne Spiegel Stadt Staub Stein Stern Sterne Stets Stimme Stirn Stunden Tag Tage Tagen Tempel Thor Thränen Tod Traum Trümmer Ueber Ufer Um Und Unter Volk Vom Von Vor Wann War Was Weg Weil Wein Welle Wellen Welt Wenn Wer Wesen Wie Winzerin Wir Wo Wogen Wohl Wolken Wort Worte Wunsch Während Wäinämöinen Zeit Zeiten Zu Zwar ab aber ach alle allein allen als alte am an an's auch auf aus bald betrogen bey bin bis bist bleibt blos blüht bunten da dann darf das daß dein deine deinem deinen deiner deines dem den denn der des dessen dich die dies diese diesem diesen dieser dieses dir doch dort du durch ein eine einem einen einer eines einst empor endlich entlang er ersten ertragen es euch eure ewig fallen fassen fern ferne fest folgen folgt fort fällt für ganz ganze gegen geliebt gern gerne gewesen geworden gleich goldne große gut hab' halb hast hat her herum hervor heut hier hin hohen hält hätt' hätte ich ihm ihn ihr ihre ihrem ihren im immer in in's indeß ist ist's ja je jede jedem jeder jedes jene jenen jener jenes jezt kann kaum kein keine komm kommen kommt l. lange laß leicht leichten lezten lieben liegen liegt längst läßt mag man manchen mehr mein meine meinem meinen meiner mich mir mit morgen muß möcht' möchte nach naht nicht nichts nie nieder noch nun nur o ob oben oder oft ohne rings sagen sah sanft sang schnell schon schuf schweben schweigst schön schöne schönen sehn sehr sein seine seinem seinen selbst selten sey seyn sich sie siehst sind so soll sonst spricht steht stets still stolz süßen tausend thun tief trägt um umher umsonst und uns unsre unter vergebens vermag viel vielleicht voll vom von vor wagen wahre war ward warum was weg weil weiter weiß welche welchen wenn wer werde werden wie wieder wiewohl will willst wir wird wo wohl wär' wäre würd' ziehn zu zulezt zum zur zurück zusammen zwar über ⏑⏑