Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Wortformen (Types)

Lohmann, Friederike: Die Entscheidung bei Hochkirch. In: Deutscher Novellenschatz. Hrsg. von Paul Heyse und Hermann Kurz. Bd. 5. 2. Aufl. Berlin, [1910], S. 63–137. In: Weitin, Thomas (Hrsg.): Volldigitalisiertes Korpus. Der Deutsche Novellenschatz. Darmstadt/Konstanz, 2016.

Diese Wortwolke listet alle Types der Textgrundlage des Werkes auf. Die Tokenisierung erfolgte automatisch mittels DTA-Tokwrap. Dargestellt werden die transliterierten (also bspw. ſ → s) Wortformen. Types unter einer absoluten Frequenz von 3 werden nicht dargestellt.


's **Rath Abend Aber Ach Alles Als Alte Alter Angst Antwort Arme Armee Auch Auge Augen Augenblick Augenblicke Aussicht Berge Bitten Blick Brust Börner Börner's Da Dann Das Der Die Dresden Du Ei Ein Eine Ellinger Ellinger's Er Erde Erwartung Erzählung Es Feind Feinde Fenster Frage Frau Freude Freundin Friedrich Furcht Füßen Gedanke Gedanken Gefahr Gefühl Gegenwart Geist General Gesicht Gestalt Gevatter Glück Gott Gottes Graben Hand Hauptmann Haus Hause Herr Herrn Herz Herzen Hochkirch Hoffnung Hoffnungen Hände Händen Ich Ihr Ihre In Ja Jahren Jetzt Joachim Jugend Junker Justine Justinen Justinens Kind Kinder Kopf Kraft Kränkung König Könige Königs Lager Leben Lebens Leo Leute Liebe Lottchen Mann Marianchen Mariane Marianen Marianens Mein Mensch Menschen Mit Morgen Muth Mutter Mädchen Männer Nach Nacht Namen Nebel Nein Niemand Nun Nur Offizier Pflicht Pistor Pistor's Preußen Rath Recht Ruhe Schicksal Schmerz Schriften Seele Seite Sie Sinn So Soldaten Sonne Sorgen Stadt Stimme Straße Stunde Tag Tage Tagen Theil Thränen Thür Tochter Treue Trost Truppen Und Unglück Unrecht Vater Vaters Verbindung Verdruß Von Wahrheit Was Welt Wenn Wie Wir Wo Wolken Wort Worte Worten Zeit Ziethen Zimmer Zunge aber alle allein aller als also alte alten alter am an anderer andern anders antwortete arm arme armen auch auf aus bald bei besonders besser bin bis bischen bist blieb brachte bringen da dabei dachte dann darf darüber das daß dein deine dem den denen denke denken denn der deren des dessen dich die dies diese diesem diesen dieser dir doch du durch eben ehe ein einander eine einem einen einer eines einige einmal entgegen er erfahren erhalten erst ersten erwiderte es etwas fand fast faßte fest finden fort fragte frei freuen freundlich fuhr fühlte für gab ganz ganze gar geben gegen gehen geht gehört gelang genug gern geschehen gethan gewesen geworden ging glauben glaubte gleich glücklich großen großer grünen gut gute habe haben halten hast hat hatte hatten herein heute hielt hier hätte hören ich ihm ihn ihnen ihr ihre ihrem ihren ihrer ihres im immer in indem indessen ins ist ja je jetzt kam kann kein keine keinen kleine kleinen kommt konnte könne können könnte lag lange lassen leicht leid letzten liebe lieber machen machte mag man mehr mein meine meinem meinen meiner mich mir mit mochte morgen muß mußte möchte möge müssen nach nahm nehmen nein neue nicht nichts niemals noch nun nur ob obgleich oder offen oft ohne recht reden rief ruhig sagen sagte sah sahen saß schien schlug schon schön sehe sehen sehr sei sein seine seinem seinen seiner seines seit selbst sich sie siebenjährigen sind sitzen so solchen solcher soll sollen sollte sonst sprach sprechen stand steht still stumm tausend that thun trat um umarmte und uns unser unter vergebens vergessen viel vielen vier voll vom von vor wahr war ward waren was weh weil weit weiter weiß welchem welcher wenn wer werde werden wie wieder will wir wird wissen wo wohl wolle wollen wollte worden wurde wurden wußte während wäre würde zu zum zur zurück zwar zwei über