Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Wortformen (Types)

Goethe, Johann Wolfgang von: Die neue Melusine. In: Deutscher Novellenschatz. Hrsg. von Paul Heyse und Hermann Kurz. Bd. 1. München, [1871], S. 1–43. In: Weitin, Thomas (Hrsg.): Volldigitalisiertes Korpus. Der Deutsche Novellenschatz. Darmstadt/Konstanz, 2016.

Diese Wortwolke listet alle Types der Textgrundlage des Werkes auf. Die Tokenisierung erfolgte automatisch mittels DTA-Tokwrap. Dargestellt werden die transliterierten (also bspw. ſ → s) Wortformen. Types unter einer absoluten Frequenz von 3 werden nicht dargestellt.


Abend Abends Aber Alles Als Anmuth Auf Augen Augenblick Becher Begebenheiten Bei Betragen Beutel Bewegung Da Das Der Dichter Die Dieser Doch Drachen Du Ein Eltern Ende Entdeckung Entschluß Er Erde Erinnerung Es Euch Familie Fenster Figur Finger Frau Freund Freundin Gegenwart Geld Gesang Geschichte Geschlecht Gesellschaft Gestalt Glück Gott Größe Hand Hause Heiterkeit Herren Herrn Hoffnung Hälfte Ich Ihr Ihre In Jahren Jeder Kaum Kuß Kästchen Köchin König Land Leben Liebe Man Mann Mein Meine Meister Melusine Mit Morgens Musik Märchen Nach Nachbarinnen Nacht Neigung Niemand Noth Nun Palast Palaste Person Rahmenerzählung Rede Riesen Ring Ritter Sache Schatulle Schöne Schönen Seite Seiten Seitenflügel Sie So Spiel Stadt Statur Strophe Stunden Tag Thüre Tisch Traum Und Vergnügen Verhältniß Vernimm Verwunderung Von Wagen Weg Weil Wein Weise Welt Wesen Wie Wilhelm Wir Wirkung Wirthin Worten Wunden Wunder Zeche Zeit Zeiten Zimmer Zug Zustand Zwerge Zwerglein aber abermals alle allein allen aller alles als also am an anderen andern ans ansehnlichen auch auf aus bald befand begann begegnet bei beide beiden beim bekannt bemerkte besonders bin bis bisher da dachte dadurch dagegen daher damit darauf daraus darf das davon daß deiner dem den denen denken denn der des dich die dies diese diesem diesen dieser dieses diesmal dir doch dort du durch eben eilte ein einander eine einem einen einer eines einige einigen einiger einigermaßen einmal endlich entgegen er erkannte erschaffen erst ersten erstenmal erwartete erzählen es etwas fand fast fiel finden fing fort fragte fuhr fühlte für gab ganz ganze gar geben gegen gegenwärtig gegenwärtigen gehen gelangt genau genug genöthigt gerade geraumer gesehen gestern gewesen gewissen gewohnt geworden gewöhnlich giebt ging glaubte gleich glücklich groß große großen größten gut guten guter habe haben hat hatte hatten her herein herüber hielt hier hin hinauf hinunter hoffe hoffen hätte hören hörte ich ihm ihn ihnen ihr ihre ihren ihrer ihres im immer immerfort in indem indessen ins ist ja jedoch jemals jener jenes jetzt kam kann kaum keine kennen klein kleine kleinen konnte kurz königlichen können könnte lange lassen leben leicht leider liebsten ließ los läßt machen machte man mehr mein meine meinem meinen meiner meines mich mir mit mochte muß mußte möchte nach nachher nahm neben nicht nichts niemals noch nun nunmehr nur nächsten näher nämlich ob oder oft ohne paar recht rief sagen sagte sah saßen schalkhaft schien schon schöne schöner sehen sehr sei sein seine seinem seiner seit selbst setzen setzte sich sie sind so sobald sogar sogleich solche sollen sollte sondern sonst sprach sprang stand stehen steht stieg suchte that thun tragen trat trug um und unruhig uns unsere unter unterhalten verborgen verdrießlich verlassen versetzte versprach verstehen viel vielleicht vielmehr vom von vor vorkam war ward waren warum was weil weiter weiß welche welchem welcher welches wendete wenig weniger wenigstens wenn werde werden wie wieder will wir wird wirklich wo wodurch wohl wolle wollen wollt wollte worauf worden worin wurde wurden wußten wäre wären würde würden zeigte ziemlich zog zu zugleich zuletzt zum zur zurück zusammen zwar über übertrifft