Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Thomasius, Christian: Ausübung Der SittenLehre. Halle (Saale), 1696.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 19. 2. 20. 23. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Affekt Affekten Alter Ansehen Arbeit Arbeitsamkeit Art Auge Begierde Belustigung Beschaffenheit Beschreibung Betrachtung Bewegung Buch Böse C. Cap. Cartesius Ding Ehre Ehrgeiz Ehrgeizige Eifersucht Einbildung Eindrückung Empfindung Erkenntnis Exempel Feind Freude Freund Furcht Geblüt Gedanke Gedächtnis Geist Geistigkeit Geiz Geizige Geld Geld-Geitz Geld-Geizige Geldgeiz Geldgeizige Gelegenheit Gemüt Gemüts-Neigung Geschlecht Gesellschaft Gestalt Gewalt Gewohnheit Glück Gott Grad Grund Gut Hand Hauptstück Haß Herz Hochachtung Hoffnung Hund Irrtum Judicium Kind Klasse Kraft Kreatur Kunst Körper Laster Leben Lehre Leib Leidenschaft Leute Liebe Lust Mangel Mann Meinung Mensch Mischung Mittel Mixtur Müßiggang Müßiggänger Nachahmung Name Natur Neid Neigung Nutzen Passion Person Philosophie Proportion Regel Ruhe Sache Schmerz Schrift Seele Sinnlichkeit Sitten-Lehre Speise Stand Stoiker Stück Tag Tat Teil Temperament Tier Tugend Tugendhafter Tun Ungeduld Unglück Unruhe Unterschied Ursache Verdruß Vereinigung Vergnügen Verlangen Vermögen Vernunft Verschwendung Verstand Verwunderung Veränderung Vorurteil W W. Wahrheit Weg Weise Weisheit Welt Wesen Wille Willen Wirkung Wollust Wollüstige Wort Zeit Zorn aber absonderlich acht achten alle alleine allemal allezeit allgemein als also am an ander andere anders anfangen angenehm ansehen antreiben auch auf aus außerordentlich bald befinden begreifen bei beide bemühen besitzen bestehen betrachten betreffen bewegen bis bleiben bloß brauchen bringen böse d da dabei dadurch dahin damit dann dannenher daran daraus darinnen dasselbe davon dazu daß de demnach denken denn dennoch dergestalt dergleichen derowegen desto deswegen deutlich die diejenige diese dieselbe dieselbige doch drei dritt du durch dämpfen dürfen e. eben eher ehr- ehrgeizig eigen eigentlich einander eine einige einmal empfinden empfindlich endlich entgegen entscheiden entstehen entweder er erfordern erhalten erkennen erlangen erst erwecken erweisen es essen etliche etwan etwas fallen falsch fast ferne ferner finden folgen folgend fällen für ganz gar geben gebrauchen geduldig gegen gegenwärtig gehen gehören gemein gemeiniglich genau genug gering gerne geschehen gewiß gleich gleichsam gleichwohl groß gut haben halten hauptsächlich heraus hernach herrschend herzen hier hindern hingegen hoch hängen ich ihr im immer in indem indifferent ingleichen insgemein ja je jede jedermann jedoch jen jene jenige keine kennen klein kommen können lang lange lassen lasterhaft leben lehren leicht leiden lernen lieb lieben liederlich los machen man mehr meine meiste menschlich merklich mich mit mögen müssen n. nach natürlich nehmen nennen neu nicht nichts noch notwendig nun nur nämlich nötig ob oben oder offenbar oft ohne ordentlich pflegen rechnen recht reden richten ruhig s. sagen sauer scheinen schicken schon schwer schön sehen sehr sein seine selbig selbst setzen sich sie so solch sollen sonderlich sondern sonst stark stehen studieren suchen teils trachten trinken tugendhaft tun täglich u. um und uns unsere unter unterscheiden unvernünftig verbergen vereinigen vermischen vernünftig verstehen viel vielmehr vier von vor vorig vornehm wahr wahrhaftig wann warum was weder wegen weil weisen weit weiter welche welches wenden wenig wenige wenigste wenn wer werden wider wie wieder wiederum wiewohl wir wissen wo wohl wollen wollüstig z. zeigen ziehen zornig zu zukünftig zum zur zusammen zuschreiben zwar zwei zwischen Übel äußerlich öfters über überhaupt übrig