Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata, Nomen

Thaer, Albrecht: Grundsätze der rationellen Landwirthschaft. Bd. 4. Berlin, 1812.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt. Es werden nur diejenigen Lemmata dargestellt, die vom Part-of-Speech-Tagger als Substantiv (Klasse NN) klassifiziert werden.


Abart Abdreschen Aberntung Abfall Abhandlung Abmähen Absatz Absicht Abteilung Abzug Abänderung Acker Ackerbau Ackerkrume Alter Anbau Anfang Anlage Anleitung Annalen Ansehen Ansehung Ansicht Anteil Anweisung Anwendung Arbeit Arbeiter Art Asche Aufbewahrung Aufmerksamkeit Aufnehmen Aufsicht Aufzucht Auge August Ausfall Aussaat Auswahl B. Band Bande Bau Bd. Bearbeitung Bedeckung Bedenken Bedingung Beete Begattung Behacken Behandlung Beispiel Bemerkung Benutzung Beobachtung Berechnung Bereitung Beschaffenheit Beschreibung Bestandteil Bestaudung Bestellung Bewegung Blatt Blüte Blütezeit Boden Bohne Botaniker Brach Branntweinbrennerei Brett Brot Buchweizen Bund Butter Ctr. Dach Dauer Drill Drillkultur Durchkreuzung Durchschnitt Durchwinterung Dünger Düngung Dürre Egge Eigenschaft Einfluß Einlegen Einrichtung Einsaat Einwinterung Einwirkung Ende Engländer Entfernung Erbse Erde Erdefloh Erfahrung Erfolg Erhaltung Ernte Ersparung Ertrag Euter Fabrikation Fall Falle Farbe Feimen Feinheit Feld Feldbau Ferkel Feuchtigkeit Flachs Fleisch Fläche Folge Form Frage Frost Frucht Frühjahr Furche Furchenzieher Futter Futterkraut Fuß Füllen Fütterung Ganze Garbe Garten Gebrauch Geburt Gedeihen Gefahr Gefäß Gegend Gegenteil Gehrung Gelegenheit Gemenge Gerste Geruch Geschlecht Geschmack Gestalt Gesundheit Getreide Getreideart Getränk Gewicht Gewinn Gewächs Gr Gr. Grad Gras Große Grund Grundsatz Größe Grünfutter Gärtner Güte Hackefrucht Hackefruchtbau Hafer Halm Haltung Hammel Hand Handbuch Hanf Haufen Haus Heft Herbst Herde Herr Heu Hilfe Hinsicht Hirse Hof Holz Hopfen Horn Häcksel Hälfte Höhe Hülse Hülsenfrucht Individuum Insekt Instrument Jahr Jahreszeit Juni Jäten Kalb Kalk Kartoffel Kasten Keim Keller Klasse Klee Kleefeld Klima Kohl Kolben Konsistenz Kopf Korn Kornerfütterung Kosten Kraft Krankheit Kraut Krume Kuh Kultur Kunst Käse Körper Lage Lamm Lammzeit Land Landschaf Landwirt Landwirtschaft Lehmboden Lehre Lein Leute Licht Linse Lokalität Luft Luzerne Luzernefeld Länge Magen Mais Mal Mangel Mann Markt Marktpreis Maschine Mast Mastochse Mastvieh Mastzeit Materie Maß Mehl Meinung Melken Menge Mensch Messer Methode Milch Milchkuh Milchvieh Mist Mitte Mittel Molkerei Monat Morgen Mutter März Möhre Mühe Nacht Nachteil Nahrhaftigkeit Nahrung Nahrungskraft Nahrungsteile Name Natur Neigung Neubruch Nutzen Oberfläche Ochse Operation Ordnung Ort Periode Pfd Pfd. Pferd Pferdehacke Pferdehacken Pflanze Pflanzung Pflug Pfund Platz Portion Preis Produkt Produktion Prozent Qualität Quantität Rahm Raps Rasse Raum Rede Regel Regen Reife Reifung Reihe Resultat Richtung Rindvieh Ring Rocken Rthlr Rthlr. Ruhe Runkelrübe Rübe Rübsen Rücken Rücksicht S. Saat Saatfurche Saatzeit Sache Sack Salz Samen Sand Sandboden Sau Saugen Schaden Schaf Schafzucht Scheffel Scheuern Schfl Schfl. Schlag Schlitten Schnee Schnitt Schnitte Schote Schrift Schur Schwaden Schwein Schweinezucht Schwierigkeit Schäferei Seite Sense Sicherheit Sommer Sommergetreide Sommerung Sommerweizen Sorgfalt Spelze Spielart Spitze Sprosse Spörgel Stadt Stall Stallfütterung Stamm Stand Stange Staub Steckrübe Stein Stelle Stoppel Stroh Stunde Stute Stängel Stärke Stück Substanz Säure Tabak Tabelle Tag Tagelohn Tat Teil Temperatur Tenne Tiefe Tier Ton Trank Trieb Trächtigkeit Tränke Tüdern Uhr Umstand Unkraut Unkraute Unterschied Untersuchung Ursache Vegetation Vegetationsperiode Verbindung Veredlung Verfahren Verhältnis Verkaufe Verlust Vermehrung Verschiedenheit Versicherung Versuch Vieh Viehfütterung Viehzucht Vollendung Vorbereitung Vorfrucht Vorrat Vorsicht Vorteil Vorzug Wachstum Walze Wasser Weg Weide Weise Weizen Werk Wert Wetter Wichtigkeit Wicke Widder Wiese Willen Wind Winter Winterfütterung Wintergetreide Winterrocken Winterung Winterweizen Wirkung Wirt Wirtschaft Wirtschaftsverhältnis Witterung Woche Wolle Wuchs Wurzel Wurzelgewächs Zahl Zahn Zeichen Zeit Zeitpunkt Zentner Zoll Zusatz Zustand Zweck Zwecke Zweifel Zwischenraum Ähre Öl Übel Überfluß