Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Suppius, Christoph Eusebius: Oden und Lieder. Gotha, 1749.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Ach Alter Angesicht Angst Arm Art Auge Bach Baum Berg Bild Blick Blut Brockes Bruder Buch Christiane Dichter Dichtkunst Ding Ehre Ehrfurcht Ei Einsamkeit Ende Erbe Erde Erlöser Feind Feld Feuer Flur Fort Frau Freude Freund Freundschaft Friede Frieden Friederich Friedrich Frucht Frühling Furcht Fuß Fürst Fürstin Gedanke Gefilde Gegend Geist Gemüt Gesang Geschichte Geschlecht Geschrei Gesicht Glied Glück Gnade Gotha Gott Grab Gut Göttin Hand Haupt Haus Heer Heil Held Herbst Herde Herr Herrlichkeit Herz Herzog Himmel Hoffnung Höhe Hügel Ich Inhalt Jahr Jugend Kein Kind Kraft Krone Kummer König Körper Land Lauf Leben Leib Leier Leine Lenz Leute Licht Lichte Liebe Lied Lob Lobgesang Luft Lust Macht Mann Meer Mensch Morgen Mund Muse Mut Mutter Nacht Name Natur Not O Ode Ohr Ort Paradies Pferd Poesie Poet Pracht Preis Ruhe Ruhm Schar Scherz Schlaf Schmerz Schöne Seele Segen Seite Sohn Stadt Stein Stunde Stärke Sünde Tag Tal Tat Tee Teil Tod Ton Traum Trieb Träne Tugend Unschuld Vater Vergnügen Verstand Volk Wasser Weg Wein Weisheit Welt Werk Wesen Wetter Winde Winter Wohlergehen Wolke Wort Wunder Wunsch Wut Zeit Zorn Zufriedenheit Zug Zunge aber ach alle allein als alt am an ander angenehm auch auf aus bald bauen bei beide bereit bereits bescheiden besingen bewegen bis bisher blau bleiben bringen d da dabei dadurch daher damit darauf darum daß de dein deine denken denn deutsch dich die dienen diese dieselbe diesmal doch dort du durch durchlauchtig dürfen eben ehe eigen eilen ein eine einmal einst endlich entgegen entstehen entzücken er erblicken erfüllen erhaben erhalten erheben erkennen erscheinen erst erwecken es et euer ewig fahren fangen fast fehlen fern finden fliehen folgen fort fragen frei froh früh fällen fühlen führen für ganz gar geben gedenken gehen genug gern geschehen geschwind gewiß glauben gleich groß grün gut gülden haben halb halten heben heilig heißen helfen her herzen heute hier hin hoch hoffen hold hören ich ihr il im immer in indem ins ja jede jedoch jen jetzt kalt kaum kehren keine kennen klein klingen klug kommen kurz können kühn künftig la lachen lang lange lassen lauter le leben leer legen lesen letzte lieb lieben liegen machen malen man manch manche mehr mein meine meinen mich mild mit mögen möglich müssen nach nah nehmen neigen nein nennen neu nicht nichts nie nieder niemals noch nun nur o ob oder oft ohne pas pflegen preisen recht reich rein reizen rufen ruhen ruhig sagen sanft schauen scheinen schenken schicken schlecht schmecken schnell schon schreien schwarz schweigen schön sehen sehr sein sein_es seine selbst selten setzen sich sie singen so sobald solch sollen sonst spielen sprechen stark stehen steigen stellen sterben stets still suchen teuer tragen treffen treiben tun täglich um un und uns unsere unter vergessen verlieren viel vielleicht voll vom von vor wagen wahr warum was weihen weil weinen weit weiter welch welche wenig wenn wer werden wert wie wieder wiederum wild winken wir wirklich wissen wo wohl wohnen wollen wünschen zeigen ziehen zu zufrieden zugleich zum zur zurück zwar zwei à über