Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Schuchardt, Hugo: Ueber die Lautgesetze. Gegen die Junggrammatiker. Berlin, 1885.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


10000 1879 1880 1883 1884 1885 = A A. Akzent Analogie Anfang Annahme Ansicht Argument Art Assoziation Auge Ausdehnung Ausdruck Auslaut Ausnahme Ausnahmslosigkeit Aussprache B. Bedingung Beispiel Beobachtung Bequemlichkeit Berlin Besprechung Betrachtung Bewegungsgefühl Bewußtsein Beziehung Bezug Bloomfield Brugmann3 Charakter Curtius Darstellung Delbrück Delbrück3 Delbrück₁2 Dialekt Differenz Dogma E Einfluß Einheitlichkeit Einzelne Element Entwicklung Erkenntnis Erscheinung Erörterung F. Faktor Fall Falle Fehler Ff. Folge Frage G. Ganze Gebiet Gebrauch Gegensatz Geschichte Gesetz Gesetzmässigkeit Gleichheit Grenze Grund Gruppe H. Halle Hand Hinsicht I Individualsprache Individuum Junggrammatiker Kategorie Konsequenz Kraft Kreis Kruszewski Laut Lautgesetz Lautveränderung Lautwandel Lehre Leipzig M Mal Methode Mischung Mode Morgen Mundart Möglichkeit Natur Naturgesetz Notwendigkeit Ordnung Osthoff Osthoff2 Paul Paul2 Periode Philologie Platz Prinzip Prozeß Punkt R Regelmäßigkeit Reihe Richtung Sache Satz Schrift Schule Seite Si Silbe Sinn Spiel Sprache Sprachegenossenschaft Spracheleben Sprachemischung Sprachewissenschaft Tat Tatsache Tobler Tobler2 Trieb Umfang Umwandelung Unterschied Untersuchung Ursache Vergleichung Verhältnis Verschiedenheit Veränderung Vokal Voraussetzung W. Weg Weise Welt Wert Wesen Widerspruch Wiederholung Wirkung Wissenschaft Wort Wundt X Zeit Zeitschr. Zweifel a aber abhängig absehen absolut alle allein allerdings allgemein allmählich als also alt am an ander andere andererseits andeuten anlautend annehmen ansehen auch auf auftreten aus ausnahmeslos b bald bd. bedeuten beginnen begreifen begrifflich behandeln behaupten bei beide bekannt bemerken besondere besonders bestehen bestimmt betonen betrachten bewußt bezeichnen beziehen bis bisher bleiben bloß bringen c d d. da dabei dagegen daher damit dann darauf darum dass davon dazu denkbar denken denn dental dergleichen desselben di die diejenige diese dieselbe doch durch durchaus dürfen e eben ebenso eigen ein eine einfach einheitlich einige einmal einzeln einzig endlich eng entdecken entfernt entsprechend entstehen er erblicken erheben erklären erscheinen erst erwarten es etwa etwas falsch fassen fast finden folgend fragen freilich fremd früh fällen führen für ganz geben gebraucht gegen gegenüber gehen gelten geltend gerade gering geschehen gewiß gewöhnlich gleich gleichgültig groß gut h. haben halten herrschen hervortreten heutig heutzutage hier hin hoch höchst ich ihr im immer in indogermanisch inner innerhalb insofern irgend ja je jede jedoch jen jetzt junggrammatisch jüdisch keine keineswegs klein kommen kurz können l lang lassen laut lautgesetzlich lautlich leicht letztere liegen machen man manche mannigfach mechanisch mehr meine meinen meiste mich minimal mit morphologisch mögen möglich müssen n nach natürlich neben nehmen nein neu nicht nichts nie noch nun nur nämlich ob oder of ohne partiell pflegen physiologisch praktisch psychologisch r rasch reden rein richtig romanisch räumlich s s. sagen scheinen schließen schließlich schon sehen sehr sein seine selbst selten sich sicher sie so solch sollen sondern spielen spontan sporadisch sprachlich sprechen spät stark stehen stellen streng tatsächlich the tief tun u. um umgekehrt unbewußt und unmittelbar uns unsere unter ursprünglich verfolgen vergleichen verschieden verstehen verwandt viel vielfach vielleicht vollziehen vom von vor warum was wegen weit weiter welche welchen welcher wenige wenigstens wenn wer werden wie wiederum willkürlich wir wirken wirklich wissen wissenschaftlich wo wohl wollen während z. zeitlich zu zuerst zufolge zugeben zugestehen zum zunächst zur zusammen zuweilen zwar zwei zwischen Übergangsstadion ähnlich äußer über überall überflüssig überhaupt