Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Schmolck, Benjamin: Der Lustige Sabbath. Jauer u. a., 1712.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1. 10. 11. 12. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Ach Amen Andacht Arme Auge Baum Berg Blut Brot Brust Bräutigam Buße Christ Christi D Demut Dorn Du Ehre Ende Engel Erde Feind Finsternis Flamme Fleisch Fluch Folge Frau Freude Freund Friede Frieden Frucht Fuß Gabe Gast Gebet Geduld Geist Genuß Gericht Gesetz Gewissen Gift Glaube Glauben Glied Gnade Gnaden-Thron Gott Grab Gruß Gut Güte H. Hand Haupt Haus Heide Heil Herr Herrlichkeit Herz Hilfe Himmel Hirte Hoffnung Hosianna Huld Höhe Hölle Hütte Ich Immanuel Israel Jahr Jerusalem Jesu Jesus Johann Jubilate Jünger Kein Kind Kirche Kleid Knecht Kraft Kreuz Kummer König Lamm Land Last Lauf Leben Lehre Lehrer Leib Leid Leiden Leute Licht Liebe Lied Lob Lust Macht Mann Meer Mel. Melod Melodie Mensch Mund Nacht Name Nihm Not Nächste O Ohr Opfer Ort Paradies Pein Prophet Rat Rechte Reich Ruhe Ruhm Sabbat Satan Schatz Schluß Schmerz Schuld Schäflein Seele Segen Sinn Sohn Sonne Sonntag Sorge Stein Stimme Stunde Sünde Sünder Tag Tat Teil Tempel Teufel Thron Tisch Tod Tor Trieb Trinitat Trost Träne Tür Türe Unschuld Vater Verlangen Vernunft Volk Wahrheit Weg Wein Weise Welt Werk Willen Wohnung Wort Worth Wunde Wunder Zeichen Zeig Zeit Zion Zorn aber ach alle allein als alsdann also alt am an ander andere angenehm arm auch auf aus bald bauen begehren behalten bei beide bemühen bereit bereiten beten betrüben betrübt bewahren bis bleiben blutt brechen brennen bringen böse d da dabei dafür darauf darum davon daß dein deine denken denn dennoch dergleichen dich die dienen diese doch dort drücken du durch dürfen ehe ein eine einmal endlich er erfreuen erfüllen ergeben erkiesen erquicken erscheinen erst erwählen es essen et_cetera etwas euer evangelisch ewig fallen falsch fassen ferne ferner fest finden folgen fragen frei freuen fröhlich fällen führen für ganz gar geben gebären gedenken gehen genug gerecht geschehen gesund glauben gleich gnädig groß grün gut haben halten hart heben heilig heissen heißen her herzen herzlich heute hier hin hinein hoch hören ich ihr im immer in ins ja jede jen jetzt kehren keine kennen klagen klein kommen können küssen lachen lassen laut lauter leben legen leiden leider letzte lieb lieben liegen machen man manche mehr mein meine meinen mich mit mögen müssen nach nehmen nennen neu nicht nichts niemand nimmermehr noch nun nunmehr nur o ob oder offen oft ohne plagen preisen rauben recht reich rein richten rufen ruhen sagen schaffen schallen scharf schauen scheinen schenken schicken schlaff schlagen schmecken schon schrecken schreiben schreien schätzen schön sehen sehr sein seine selber selbst selig setzen sich sie singen so solch sollen sonst speisen sprechen stark stehen stellen sterben stets still stärken suchen süß tausend teuer tief tragen treffen treiben treten treu tun täglich um und uns unsere unter verbinden vergnügt verlieren verstehen viel voll vom von vor vorig wahr wahrlich walten was wegen weichen weil weinen weisen weit welche wenig wenn wer werden werfen wider wie wieder wir wissen wo wohl wohlan wohnen wollen zeigen ziehen zu zum zur zwar üben über