Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Schaumann, Johann Christian Gottlieb: Psyche oder Unterhaltungen über die Seele. Bd. 2. Halle, 1791.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1. 2. Achtung Affekt Anblick Arme Art Aufmerksamkeit Auge Augenblick Ausdruck B. Befehl Begierde Beispiel Betragen Bewegung Beweis Bewunderung Bewußtsein Blick Blut Bruder Brust Charakter Ding Ehre Einfluß Eltern Empfindung Ende Enthusiasmus Erde Erfahrung Fehler Feind Freiheit Freude Freund Freundschaft Furcht Gedanke Gefühl Gegenstand Gegenteil Geist Geld Gelegenheit Geliebte Gemüt Genuß Geschichte Geschlecht Gesellschaft Gesetz Gesicht Glück Glückseligkeit Gott Grad Grund Gut Gute Hand Handlung Haß Herr Herz Himmel Hoffnung Hottentotte Interesse Jahr Jüngling Kind Kopf Kraft König Körper L. Leben Lehrer Leiden Leidenschaft Liebe Liebeende Lob Lust Mangel Mann Meinung Mensch Menschheit Mine Mitgefühl Mittel Mund Mut Mutter Nahrung Name Nation Natur Neigung O Person Pflicht Phantasie Quelle Recht Reise Reiz Ruhe Ruhm Rührung S. Sache Scham Schwäche Schönheit Seele Seite Sinn Sinnlichkeit Sohn Spiel St. Stimme Stolz Stärke Tag Tat Teil Th. Tod Trieb Tugend Tätigkeit Unschuld Unterhaltung Unvollkommenheit Ursache Urteil Vaillant Vater Verbindung Vergnügen Verhältnis Verlangen Vernunft Verstand Verwunderung Volk Vollkommenheit Vorstellung Vorteil Vorzug Wahrheit Weg Weib Weise Welt Wert Wilde Willen Wirkung Wort Wunsch Wut Zeit Ziel Zorn Zukunft Zustand Zweck ab aber achten alle allein allgemein als also alt am an ander andere angenehm auch auf aus bald bedürfen bei beide bemerken besitzen besonders bestimmen bewegen beweisen bis bleiben bloß bringen d da dadurch daher dahin damit dann daran darauf darum dasselbe davon dazu daß de dein deine demselben denken denn des desto deswegen die diejenige diese dieselbe doch drücken du durch dürfen eben edel eigen einander eine einige einmal einzig empfinden endlich entgegen entweder er erfüllen erhalten erinnern erkennen erreichen erscheinen erst erwarten erzählen es est et etwas euer fein fest finden fliehen folgen folgend fordern frei freilich fühlen führen für fürchten ganz gar geben gebrauchen gegen gegenwärtig gehen gehören geistig gemein genau genießen genug gering gern geschehen gewiß gewähren glauben gleich groß gründen gut haben halten handeln heftig heilig heißen herzlich hier hoch hoffen hören ich ihr il im immer in indem indes innig ins irgend ja je jede jen jene jetzt jung keine kennen klein kommen können körperlich l' la lange lassen laut le leben lebhaft legen leicht leiden les lesen lieben liegen machen man manche mehr mehrere mein meine meinen meiste menschlich mich mit moralisch mögen möglich müssen nach nah natürlich nehmen nennen neu nicht nichts nie niemand noch non nun nur ob oder oft ohne plus que recht rein reizen richten rufen rühren s. sagen scheinen schon schrecklich schwach schön sehen sehr sein seine selbst setzen sich sicher sie sinnlich so solch sollen sondern sonst sowohl spielen sprechen stark statt stehen sterben stolz suchen süß tragen treiben treten tun u. um und unglücklich uns unsere unter v. verbinden vergessen verlangen verlieren verschaffen verschieden verstehen viel vielleicht vielmehr voll vom von vor vortrefflich vorzüglich wagen wahr wahrnehmen was wegen weil weit welche welchen wenig wenige wenigstens wenn wer werden wert wichtig wider wie wieder wir wirken wirklich wissen wo wohl wollen wünschen z. zeigen ziehen zu zum zur zurück zuweilen zwischen Äußerung Übel à ähnlich äußer äußern über überhaupt überzeugen übrig