Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Riemann, Bernhard: Ueber die Hypothesen, welche der Geometrie zu Grunde liegen. In: Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen 13 (1868), S. 133-150.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1 1. 2 2. 3 3. = Abhandlung Abweichung Anfangspunkt Anfangsrichtung Anwendung Art Auffaßung Aufgabe Ausdehnung Ausdehnungsverhältnis Ausdruck B. Begriff Beobachtung Bestimmung Bestimmungsweise Betrachtung Biegung Constantem Darstellung Dehnung Differentialausdruck Differentialja Dimension Ding Discrete Dreieck Ds Dx Ebene Ebenheit Erfahrung Erscheinung Euklid Fall Falle Figur Fläche Flächenelement Flächenrichtung Flächenstück Form Frage Funktion Gauß Gebiet Geometrie Gestalt Grad Grenze Grund Grundbegriff Größe Größenbegriff Größenbestimmung Gültigkeit Herr Hofrat Iii. Kennzeichen Koeffizient Konstruktion Krümmungsmass Kugel Kugelfläche Körper Lage Lehre Linie Linienelement Länge Mannigfaltigkeit Massbestimmung Massverhältnis Natur Nfach Ordnung Ort Ortsbestimmung Prinzip Produkt Punkt Quadrat Quadratsumme Quadratwurzel Quantitätsbestimmung Raum Rechte Resultat Richtung Satz Seite System Tatsache Teil Unabhängigkeit Unendlichkleine Unmeßbargroße Unmeßbarkleine Untersuchung Veranlaßung Verhältnis Veränderliche Veränderlichkeit Voraussetzung Weg Weise Wert Winkelsumme Wurzel Zweck aber alle allenthalben allgemein als also an analytisch ander annehmen auch auf aus ausdrückbar ausdrücken ausgedehnt ausgehen ausgehend bei beide beliebig berühmt berühren besitzen besondere bestimmen bestimmt betrachten bilden bis bleiben bloß bringen d d. da daher dann darauf darstellbar darstellen dass demselben denkbar denken denn denselben die diejenige diese dieselbe diskret drei dreifach durch dx dx1 dürfen eben einander eine einfach einige empirisch endlich enthalten entweder er erfordern erhalten erklären erst erstere es fest finden folgen folglich fähig führen für ganz geben gebildet gegeben gegenwärtig geheim geometrisch gewiß gleich groß h. haben heißen hier hieraus hinreichen homogen hängen ich ihr im immer in indem indes inner innerhalb ins jede jenseits keine klein kommen konstant konstruieren kurz können lange lassen leicht letztere liegen liegend machen man mehr mehrfach meßbar mit möglich müssen n nach negativ nehmen nennen neu nicht noch notwendig null nun nur nötig oder offenbar ohne philosophisch positiv reden räumlich schon sehen sehr sein seine setzen sich sie so solch sondern statt stattfinden stetig suchen sämtliche um unabhängig und unendlich ungenau ungeändert unter unterscheiden untersuchen verfolgen verschieden veränderlich viert vollständig vom von voraus vorausgesetzt voraussetzen völlig was weit welche welchem welchen wenige wenn werden wesentlich wichtig wie wo wohl wollen während x x1 z. zerlegen zu zugleich zunächst zur zurückführen zwar zwei zweifach zweit zwischen § §. ähnlich ändern äußer über überall übergehen übrig