Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Pocci, Franz von: Lustiges Komödienbüchlein. Bd. 3. München, 1869.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


A Ab. Abend Ah Albert Arbeit Asprian Aufzug Auge Auweh Bauer Baum Bertha Berthold Bett Bißl Blut Brot Burg Bursch Bühne Cuprus D' Dorf Durchlaucht Durst E Edelfels Ei Eine Elend Ende Essen Fangauf Fenster Fleischmann Forstner Frau Fräulein Frühstück Fuß Geduld Gehe Geige Geld Georg Gerechtigkeit Geschichte Gott Grethe Grethl Großmutter Gulden Gut Gübich Hab Halt Hand Hans Hansel Haus Hauschen Heda Helmont Heriwolf Herr Herz Herzog Hildegard Hildegardis Hilfe Himmel Hintergrund Hofdame Hofmarschall Hoheneck Holz Holzmann Hunger Höhle Jude Juhe Justizmaier Jäger Jüngling Kampf Kasperl Katharine Kathrin Kathrine Kellner Kerl Kind Knappe Kopf Krieg Kuh Kuno Kupferkreuzer Käfig Lakai Larifari Leben Leute Liebe Lohn Lärm Macht Magen Mal Mann Mariane Mensch Michel Milch Mond Mopperl Mops Morgen Mufti Musik Mutter Mädchen Nacht Name Nase Negromantius Net Nix Nudel O Person Peter Pfiffikus Prinz Prinzessin Professor Ritter Rotkappechen Rotkäppchen Sache Sack Schaf Schlaf Schlag Schliermet Schlipperdibix Schnapper Schnauzbart Schneider Schnudi Schwert Seite Sieh Sohn Sonne Spagatini Spiegel Spur Stadt Stimme Stoffelbauer Stunde Stück Szene Tag Tasche Teufel Tisch Tochter Ton Trabant Traum Trud Trudl Trüffel Türe Uhr Vater Verwandelung Violine Vorhang Wahrheit Wald Waldbauer Waldfrau Waltinne Waltminne Weg Weh Weib Welt Wenzel Wiltrud Wirtshaus Wolf Wolke Z' Zauberspiegel Zeit Zimmer a ab aber ach alle allein als also alt am an ander arm auch auf auf_dem aus bald befehlen begegnen bei beide beim bis bisweilen bitte bitten bleiben brauchen bravo bringen böse d da dabei damit dann darum davon dazu daß dein deine denn dich die diese doch dort draußen drei drucken du dumm dunkel durch dürfen eben edel eigen eigentlich ein eine einmal en endlich er erscheinen erst erwarten erzählen es essen etwas euer fallen fangen fest finden fliehen fort fragen frei freilich fressen früh furchtbar fällen führen für fürchten ganz gar geben geben_es gefallen gegen gehen gehören genug gerade gern geschehen gescheit gestern gewiß glauben gleich golden groß gut ha haben halb halten heilig heißen helfen her heraus herein heute hier hin hinaus hinein hinten hinter hoch holen hören i. ich ihr im immer in indem ins is ja jen jetzt keine kennen klein kommen kriegen kurz kämpfen können lang lassen laufen leben legen lesen lieb lieben lieber liegen machen man mauscheln mehr mein meine meinen mich mit mögen müde müssen nach nachher nehmen nein neu nicht nichts nie niemand nimmer no noch nun nur o ob oben oder oft ohne oho packen par probieren rasch recht rufen ruhig rühren sagen sanft schauen scheinen schenken schlafen schlagen schon schreien schwarz schweben schön sehen sehr sein sein_es seine selber selbst setzen sich sie singen so solch sollen sondern sonst spielen sprechen springen stecken stehen steigen still stolz stürzen suchen tanzen tot tragen treffen treten trinken tun um und uns unsere unten unter verlangen verlieren vernehmen verschwinden verstecken verstehen viel vielleicht voll vom von vor wagen wahr warum was weh weil weiter weißen welche wenn wer werden wie wieder wir wirklich wissen wo wohin wohl wollen während zeigen ziehen zu zum zur zurück zusammen zwei zweit öffnen übel über