Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Nietzsche, Friedrich: Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik. Leipzig, 1872.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Abbild Abgrund Aischylos Allgemeinheit Anschauen Anspruch Apollinische Apollo Archilochus Art Auge Augenblick Ausdruck B. Bedeutung Begriff Beispiel Bereich Bild Bildung Blick Bühne Charakter Chor Chore Dasein Denken Deutlichkeit Dichter Dichtung Ding Dionysische Dionysos Dithyrambus Drama Einsicht Einzelne Element Empfindung Epos Erfahrung Erkenntnis Ernst Erregung Erscheinung Euripides Existenz Figur Form Frage Freude Freund Gedanke Gefühl Gegensatz Gegenwart Geist Genius Gesetz Gestalt Glauben Gleichnis Gott Gottheit Grenze Grieche Grund Hand Handlung Heiterkeit Held Herz Hilfe Hoffnung Homer Ideal Illusion Individuation Individuum Inhalt Kampf Kausalität Kern Komödie Kraft Kreis Kultur Kunst Kunsttrieb Kunstwerk Künstler Leben Leiden Leidenschaft Linie Lust Lyriker Macht Mann Maß Melodie Mensch Musik Mythe Mythos Nachahmung Name Natur Notwendigkeit Oper Optimismus Person Phänomen Plato Poesie Prinzip Prometheus Prozeß Publikum Realität Rede Religion Satyr Schein Schiller Schopenhauer Schrecken Schönheit Seele Sein Seite Sieg Sinn Sokrates Sokratischismus Sophokles Sphäre Sprache Stand Stelle Szene Tag Tat Tendenz Tiefe Tod Ton Tragödie Traum Trieb Trost Täuschung Untergang Untergrund Ursprung Verhältnis Vernichtung Vision Volk Volkslied Voraussetzung Vorgang Vorstellung W. Wahrheit Weg Weise Weisheit Welt Weltbetrachtung Wesen Wiedergeburt Wille Willen Wirklichkeit Wirkung Wissen Wissenschaft Wollen Wort Zauber Zeit Ziel Zug Zuhörer Zuschauer Zustand ab aber abstrakt ahnen alexandrinisch alle allein allgemein allmählich als also alt am an analog ander andere andererseits anschaulich apollinisch auch auf aus aussprechen beginnen begreifen bei beide bekannt bereits betrachten bewußt bezeichnen bis bleiben brauchen bringen d d. da dabei dadurch damit dann darstellen dass denken denn deshalb deuten deutlich deutsch die diese dieselbe dionysisch doch dramatisch drängen du durch durchaus dürfen eben edel eigen eigentlich eigentümlich einander eine einmal einzeln einzig empfinden endlich entstehen episch er erhaben erheben erinnern erkennen erklären erregen erreichen erscheinen erst erzeugen es etwa etwas ewig fast finden fragen freilich früh fühlen führen für ganz geben gebären gegen gegenüber gehen gelingen gelten gemeinsam gerade gesamt gewiß glauben gleich gleichnisartig gleichsam griechisch groß gut gänzlich göttlich h. haben halten hellenisch heraus herrlich hier hin hinaus hinter historisch hoch homerisch hören ich ihr im immer in inner innerlich innerst ins irgend ja je jede jen jene jetzt keine kommen kräftig kurz können künstlerisch lang lassen leben lebendig lernen letzte liegen lyrisch machen man mehr meine menschlich metaphysisch mit modern musikalisch mythisch mächtig mögen möglich müssen nach nachdem nah naiv natürlich neben nehmen nennen neu nicht nichts nie noch notwendig nun nur nächst nämlich nötig ob oder offenbaren ohne olympisch optimistisch pflegen plötzlich recht reden rein sagen samt schaffen schauen scheinen schließen schon schön sehen sein seine selbst sich sicher sichtbar sie singen so sofort sogar sokratisch solch sollen sondern sprechen stark stehen stellen sterben suchen symbolisch theoretisch tief tiefsinnig tragisch treten tun um unbewußt und unendlich ungeheuer unmittelbar uns unsere unter ursprünglich vergegenwärtigen vermögen vernichten verschieden verstehen viel vielleicht vielmehr voll vom von vor vorhanden völlig wagen wahr wahrhaft was weil weit weiter welche welchem welchen wenn wer werden wichtig wie wieder wiederum wir wirklich wissen wo wohl wollen während zart zeigen ziehen zu zuerst zugleich zum zur zwar zwingen zwischen Ästhetik Ödipus ähnlich ästhetisch über überall überhaupt üppig