Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Nicolai, Friedrich: Das Leben und die Meinungen des Herrn Magister Sebaldus Nothanker. Bd. 2. Berlin u. a., 1775.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Abschnitt Absicht Amt Antwort Arbeit Arme Art Auge B. Bauer Begriff Berlin Bibel Brief Bruder Buch D. Ding Dogmatik Edelmann Ehre Ehrenkolbe Ei Eifer Ende Erasmus F. Folge Frage Franz Frau Frauenzimmer Fremde Freund Fräulein Fuß Garten Gedanke Gedicht Geist Geistliche Geld Geschichte Gesellschaft Gesicht Gespräch Gnade Gott Grund Gräfin Gut Hand Haus Herr Herz Hieronymus Himmel Hof Hohenauf Hrn. Jahr Jude Kandidat Kind Kirche Kleidung Kopf Kraft Kunst König Land Leben Lehre Leute Liebe Lied Mackligius Magister Major Mann Mantel Mariane Meinung Mensch Miene Mutter Nachricht Name Natur Notanker O Ort Orthodoxie Paar Person Pferd Pflicht Philosophie Pietist Prediger Predigt Rambold Recht Rede Religion S. Sache Schrift Schritt Seb. Sebaldus Seele Seite Sohn Spaziergang Sprache Stadt Stand Stelle Stimme Straße Stunde Säugling Tag Tat Teil Teufel Tochter Tugend Tür Umstand Ursache Vater Verbindung Vergnügen Vernunft Vers Verstand Versuch Verwalter Vorschlag Wagen Wahrheit Weg Weise Welt Willen Wort Zeit Zimmer Zweifel ab aber ach acht alle allein als also alt am an ander andere anders anfangen annehmen ansehen ansehnlich antworten arabisch arm auch auf aufnehmen aufs aus außer bald bei beide beim beinahe bekannt bekommen bemerken besonders bestehen beständig beweisen bis bleiben bloß bringen christlich d da dabei dadurch daher dahin damit dann daran darauf darin darüber davon dazu daß demselben denken denn deshalb deutsch die diejenige diese dieselbe doch drei du durch dürfen eben ehrlich eigen ein eine einige einmal einzig endlich er erblicken erfahren erhalten erklären ernsthaft erregen erst erzählen es etwas ewig fahren fallen fangen fassen fein ferner finden folgen folgend fort fragen freilich führen für ganz gar geben gedenken gefallen gegen gehen gehören geistlich gelehrt gemein gemeiniglich genug gerade geraten gering gern geschehen gewiß gewöhnlich glauben gleich glücklich groß gut haben halb halten handeln heißen helfen herzlich hier hinaus hingegen hoch hören ich ihr im immer in indem indessen ins irgend ja jede jemand jetzig jetzt jung kalt kaum keine kennen klein kommen kurz können künftig lang lange lassen leben legen lehren leicht lernen lesen lieb lieben lieber liegen längst machen man manche mehr mehrere mein meine meinen meiste menschlich merken mich mit mögen möglich müssen nach nachdem nah natürlich nebst nehmen nein neu nicht nichts nie niemand noch nun nunmehr nur nötig nützlich ob ober obgleich oder oft ohne pflegen predigen recht reden reich richten rufen ruhig sagen sanft scheinen schlagen schon schreiben schwach schön sehen sehr sein sein_es seine seit selbst selten setzen sich sicher sie so solch sollen sondern sonst sprechen stark stehen steigen stellen still suchen symbolisch tief tragen treten tun u. um und unglücklich uns unsere unter untersuchen unvermutet verdammen vergessen verlangen verlassen verlieren verschieden versetzen versichern verstehen viel vielleicht vielmehr vier voll vom von vor vorher vornehm völlig wahr was weder wegen weil weise weit weiter welche welchen welcher wenden wenig wenige wenigstens wenn wer werden werfen wichtig wider wie wieder wir wirklich wissen wo wohin wohl wohnen wollen worin wozu wünschen zeigen ziehen ziemlich zu zufrieden zum zur zurück zusammen zuweilen zwar zwei zweit öffentlich über überlegen überzeugen übrig