Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata, Nomen

Mayer, Johann Tobias: Vollständiger Lehrbegriff der höhern Analysis. Bd. 2. Göttingen, 1818.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt. Es werden nur diejenigen Lemmata dargestellt, die vom Part-of-Speech-Tagger als Substantiv (Klasse NN) klassifiziert werden.


A Abhandlung Absonderung Absurdität Abszisse Abszissen-Intervall Achse Allgemeinheit Analysis Analyst Anmerkung Annäherungsmethode Anwendung Approximationsmethode Arbeit Art Aufgabe Auflösung Ausdruck Ausführung Ausübung B B. Bedeutung Bedingung Bedingungsgleichung Behuf Beihilfe Beispiel Bemerkung Berechnung Beschaffenheit Bestimmung Betrachtung Beweis Beysp Beysp. Bisherige Bogen Bruch Bruchexponent Bruchfunktion Buchstabe Const Cosinus D Dezimalteil Differential Differenzial Differenzialformel Differenzialgleichung Differenzialquotient Differenzialrechnung Differenziation Differenziationen Dimension Division E-- Elimination Ellipse Entwicklung Erläuterung Erster Euleer Exponent Exponentialgröße Faktor Fall Falle Folgerung Form Formel Fortsetzung Funktion Gang Gebrauch Gefallen Gegenstand Gelegenheit Genüge Gerade Gesetz Gestalt Gewalt Gl. Gleichheitszeichen Gleichsetzung Gleichung Glied Grad Grenze Grund Größe Halbmesser Hand Hilfe Hrn. Inste Integrabel Integrabilität Integrable Integral Integral-Logarithmus Integralgleichung Integralrechnung Integralreihe Integraltafel Integralteil Integration Integrationsmethode Intervall Irrationalgrößen K Kalkül Kap. Kapitel Koeffizient Konstante Kosinus Kreis Kreisbogen Kunstgriff Kürze L Lehre Lehrsatz Log Logarithmus Logarithmuszeichen M Menge Methode Multiplikation Mühe Natur Nenner Nutzen Ordinate Ordnung Paar Parallelogramm Partikulärintegral Potenz Prinzip Produkt Q Quotient Rechnung Reduktion Reduktionsformel Regel Reihe Relation Resultat Rücksicht S. Sache Satz Schluß Schrift Schriftsteller Schwierigkeit Seite Sekunde Sinus Stadt Substitution Summe Tafel Tangente Tat Teil Trait Trinomialfactoren U Umstand Unterschied Untersuchung V V. Verbindung Verf. Verfahren Verhalten Veränderung Voraussetzung Vorschein Vorschrift Vorteil W. Weg Weglaßung Weise Werk Wert Winkel Wurzel Wurzelgröße X X-- Y Z Z. Zahl Zahlkoeffizient Zeichen Zuflucht Zus. Zusatz Zweck Zwecke Zähler Überlegung Β Μ Ω