Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Löhe, Wilhelm: Etwas aus der Geschichte des Diaconissenhauses Neuendettelsau. Nürnberg, 1870.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1 1. 10 10. 11. 12. 13. 14. 16. 1854 2 2. 20. 3 3. 4 4. 5 5. 54 6. 7. 8. 9. Amen Anfang Anstalt Anstalten Arbeit Arme Art Arzt Aufenthalt Auge August Bachmann Barmherzigkeit Bau Bauer Bayern Bedenken Bedürfnis Beispiel Betsaal Bevölkerung Bildung Blume Blöde Blödenanstalt Bruder C. Chor Christ Christus Dattelsau Decan Diakonie Diakonisse Diakonissenanstalt Diakonissenhaus Diakonissin Dienst Ding Dorf Ehre Elende Ende Erde Familie Feier Frau Freude Freund Fuß Fürth Gabe Ganze Garten Gebet Gebäude Gedanke Gegend Gehilfein Geist Geld Gemeinde Gemeinschaft Gesang Geschenk Glauben Glied Glocke Gnade Gott Grund Grundstein Gulden Gut Hand Haus Helfer Helferin Helferkollegium Herr Herz Hilfe Hilfesverein Himmel Hoffnung Hospital Jahr Jesu Jesus Jungfrau Kind Kirche Kleinkinderschule Knabe Kollegium Kollekte Kraft Kranke Krankenpflege Kreuzer Land Leben Lehre Lehrer Lektion Leute Licht Liebe Lied Lob Lohe Magd Magdalenen Magdalenium Mal Mann Memmingen Menge Mensch Menschheit Mitte Muttergesellschaft Mutterhaus Müller Name Natur Neuendettelsau Not Nr. Nürnberg Ort Pfarrer Polsingen Preis Probeschwester Psalm Raum Rechte Regierung Rektor Sache Schluß Schule Schwester Schülerin Seele Segen Seite Sinn Sohn Sonne Spital Spitze Stadt Stand Statut Stein Stelle Summa Tag Teil Tochter Trost Tätigkeit Uhr Unterricht Ursache Vater Verein Vers Versammlung Vorsteherin Wasser Weg Weise Welt Werk Willen Windsbach Wohltat Wort Zeit Ziel Zug Zweck Zwecke Zweigverein aber all alle allein allenthalben allgemein allmählich als also alt am an ander andere annehmen arm auch auf aus b bald barmherzig bauen bedürfen beginnen bei beide bekommen bereits besondere besonders bestehen besuchen beten bilden bis bitten bleiben bloß blöd bringen christlich d d. da dabei damals damit dann daran darauf darum dazu daß dein deine demselben denken denn dennoch die dienen diese dieselbe doch drei dritt du durch dürfen eben ebenso eigen eigentlich ein einander eine einige einmal entstehen er erkennen erscheinen erst eröffnen es et_cetera etc. etwas ewig fassen fehlen finden folgen folgend freilich freuen fröhlich fördern führen für ganz gar geben gegen gehen gehören geistlich genennt genug gerade gering gesamt geschehen gewiß glauben gleich gnädig groß gut göttlich h. haben halten heilig helfen her heute hier hierauf hierher hiesig hin hoch hören ich ihr im immer in ins insonderheit irgend ja je jede jetzt jung keine klein kommen krank kräftig können lang lange lassen leben legen lehren leicht leidend lernen lesen lieb lieblich liegen lutherisch machen man manche mehr mein meine meinen mich mit männlich mögen möglich müssen nach nachdem neben nehmen neu nicht nichts nie niemand noch nun nur o ob oder oft ohne recht reich rein rühmen sagen schließen schon schreiben schwer schön segnen sehen sehr sein seine seit seitdem selber selbst setzen sich sie singen so sodann solch sollen sondern sprechen stark stehen still suchen tragen treten treu tun täglich um und uns unsere unter v. verbinden versammeln verschieden viel vielleicht voll vom von vor vorhanden was waschen weiblich weil weit weiter welche welchen wenig wenn wer werden wie wieder wir wirklich wissen wo wohl wohnen wollen während wünschen zeigen ziehen zu zugleich zum zur zusammen zuweilen zwar zwei zweit zwischen über überhaupt