Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

[Klopstock, Friedrich Gottlieb]: Der Messias. Bd. 1. Halle, 1751.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Abbadonum Abdiel Abgrund Adam Adramelech Altar Anblick Angesicht Angst Anschauen Antlitz Arm Arme Auge Berg Bewohner Bezirk Bild Bildung Blick Blut Bruder Bund Christ Donner Du Dunkel Elend Eloa Empfindung Ende Engel Entzückung Erbarmung Erde Erdekreis Erlöser Erlösung Ewigkeit Feind Felsen Feuer Fluch Flügel Freude Freund Freundschaft Fuß Gabriel Gebein Gebet Gebirge Geburt Gedanke Gefilde Gefühl Geheimnis Geist Geliebte Gericht Gesang Geschlecht Geschöpf Gesicht Gestade Gestalt Gewitter Gott Gottheit Gottmensch Grab Grabmal Göttliche Hand Haupt Heil Herr Herrlichkeit Herz Himmel Hölle Hügel Jahrhundert Jammer Jehova Jerusalem Jesu Jesus Johannes Jscharioth Jthuriel Juda Judas Jugend Jung Jünger Jüngling Kaiphas Kind Knabe König Lamm Leben Leib Leiden Liebe Lied Lächeln Mann Maria Meer Mensch Messias Mittler Mund Mutter Nacht Name Natur Nikodemus O Oelberg Ohr Opfer Philo Priester Prophet Qual Rache Rede Reich Richter Ruhe Samma Satan Schatten Schauer Schlummer Schmerz Schoß Schönheit Schöpfer Schöpfung Seele Selia Seraph Seufzer Sitz Sohn Sonne Sprache Stadt Staub Stille Stimme Strom Stuhl Stunde Sünde Sünder Tabor Tag Tal Tat Thron Tiefe Tochter Tod Tote Traum Triumph Träne Träumer Tugend Unschuld Unsterbliche Unsterblichkeit Vater Verderben Versammlung Verzweiflung Volk Weg Wehmut Weise Weisheit Welt Weltgericht Wesen Wetter Wolke Wort Wunde Zeder Zeit Zeuge Zorn Zug aber ach alle allein allerheilig als alsdann also am an ander auch auf aus bald beben begleiten bei beide beim beten betrachten bilden bis bleiben bringen d da daher damals damit dann darauf daß decken dein deine denken denn dich die diese doch donnern donnernd dort drücken du dunkel durch dürfen edel ehe eilen eine einmal einsam einst empfangen empfinden empor endlich entfliehen entgegen er erbeben erblicken erfüllen erhaben erheben ernst erschaffen erscheinen erst ertönen erwachen erwarten erwecken eröffnen es euer ewig fassen fern ferne feurig finden fliehen fließen folgen fromm furchtbar fühlen führen für ganz geben gebieten gebären gefürchtet gegen gehen geliebt gen gewaltig gleich golden grimmig groß grüßen gut göttlich haben halten hassen heben heilig her herab hernieder herrlich herum herunter hervor hier himmlisch hin hoch hören ich ihr im immer in indem ins ja jauchzen jede jen jetzt jung kaum kehren keine kennen klein kommen kommend können künftig lang lange langsam lassen laut leben lehren leiden letzte lieben liegen machen mehr mein meine menschlich mich mit mitten mächtig müssen nach nah nahen neben nehmen neigen nennen neu nicht nieder niedrig noch nun nur o oder oft ohne petrus rauschen reden richten rufen ruhig sagen sanft schaffen schauen schlafen schlagen schnell schon schrecklich schweigen schön segnen sehen sein seine seit selber selbst selig senden sich sie singen sinken sitzen so sollen sonst sprechen stehen steigen sterben sterbend sterblich stets still suchen süß tausend teuer tief tragen traurig treten tun töten um umarmen umgeben und unendlich unschuldig unsere unsterblich unten unter unterdes verbergen vergehen verherrlichen verlassen verlieren vernehmen verraten versammeln viel vielleicht voll vollenden vom von vor vorm wagen wandeln warum was weil weinen weit welche wenden wenn wer werden wider wie wieder wir wissen wo wohl wollen würdig würdigen zeigen zittern zu zum zur zurück zwar zweit zärtlich über übrig