Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Jean Paul: Dritte Abteilung Briefe. In: Jean Pauls Sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe. Abt. 3, Bd. 3. Berlin, 1959.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1 1. 10 10. 11 12 13 14 15 15. 16 17 17. 1797 1798 1799 18 1800 19 19. 2 2. 20 20. 21 21. 22 23 24 25 26 27 27. 28 29 29. 3 3. 30 30. 31 32 33 34 4 4. 5 5. 6 6. 7 7. 8 8. 9 9. 98 99 A Abend Abt. Adr. Ahlefeld Amöne Anfang Antwort April Aufsatz Aug. Auge August B B. Band Bayreuth Bd. Berlepsch Berlin Besuch Bitte Blatt Br. Brief Bruder Buch Buchhändler Böttiger C. Charlotte Christian Clavis Dank Dez. Emanuel Emilie Ende F. Febr. Feind Feuchtesleben Ff. Fichte Fr. Frau Freude Freund Freundin Friederike Friedrich Frühling Geburtstag Geist Geliebte Geschichte Gestr. Gleim Glück Goethe Gotha Gott Gruß H. Hand Haus Heinrich Herder Herold Herr Herz Herzogin Hildburghausen Himmel Hof I I. J J. J1 J2 JP Jacobi Jahr Jakobi Jean Jena Josephine Juli Juni K Kalb Karolin Karoline Kind Knebel Kopf Leben Leipzig Liebe Luise Mai Mann Matzdorf Mensch Morgen Mutter Mädchen März Nachricht Nachtr. Name Natur Nov. Nr. O Oertel Okt. Otto P. Paul Pauls Philosophie R Reise Richter S. Samuel Schicksal Schlegel Schlichtegroll Schluß Schmerz Schreiben Schrift Schweigen Schwester Seele Seite Sept. Stelle Stunde Sydow Tag Teil Thieriot Titan Tochter Traum Uhr Urteil Vater Verhältnis Vgl. Wahrheit Weimar Welt Werk Wesen Wieland Woche Wort Wunsch X. Zeit a ab abends aber ach alle als also alt am an ander andere auch auf aug. aus außer b bald bei beide bekommen berlin besonders bis bitten bleiben bloß brauchen bringen d d. da damit danach danken dann darauf darin darum davor dazu daß dein deine denken denkw. denn deutsch dez. dich die diese dieselbe doch du durch dürfen eben edel eigen einander eine einige einmal er erhalten erscheinen erst erzählen es etc. etwas ewig f. fast febr. fehlen fest finden fragen fremd froh früh für ganz gar geben gefallen gegen gehen gehören geliebt genug gerade gern gestern gewiß glauben gleich glücklich groß gut h h. haben halten herzlich heute hier hoch hoffen hören i ich ich_es ihr ii im immer in innig ins j j. j1 ja jede jen jene jetzt jp jung k keine kennen klein kommen kurz können künftig lang lange lassen leben leicht leipzig lesen letzte lieb lieben lieber liegen machen man mehr mein meine meinen mich mit moralisch mögen müssen nach nachtr. narrlich neben nehmen nennen neu nicht nichts nie noch nov. nr. nun nur nämlich ob oder oft ohne otto p. recht s. sagen sanft scheinen schicken schon schreiben schön sehen sehr sein seine seit selber senden sept. setzen sich sie so sogar solch sollen sondern sonst sprechen spät statt stehen suchen tief tragen tun u. um und unsere unter v. vergessen vgl. viel vielleicht voll vom von vor vorher vorig wahrscheinlich warm warum was wegen weiblich weich weil weimar weit welche wenig wenige wenigstens wenn werden wie wieder wir wissen wo wohl wollen worin wünschen x. z. zeigen ziehen zu zugleich zum zur zurück zwei zweit zwischen °. über