Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Herder, Johann Gottfried von: Von Deutscher Art und Kunst. Hamburg, 1773.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Alte Anfang Aristoteles Art Auftritt Auge Ausdruck B. Base Baukunst Begebenheit Begriff Beispiel Bewegung Bild Blatt Boden Bogen Bruder Bühne Charakter Chor Dichter Ding Dom Drama Druck E. Edward Ehre Eigentum Einbildung Eindruck Einheit Empfindung Ende Erde Fabel Fall Fehler Festigkeit Form Franzose Freiheit Freund Fuß Gang Ganze Gebäude Gedanke Gedicht Gefühl Gegenstand Geist Gemälde Genie Genius Gesang Geschichte Gesetz Gestalt Gewölbe Gott Grab Griechenland Grund Größe Hand Handlung Haus Herr Herz Hexameter Himmel Kaiser Kein Kind Kirche Klammer Klopstock Kopf Kraft Kuckuck Kunst Kuppel König Körper Land Last Leben Lehre Leidenschaft Leute Liebe Lied Luft Mailand Manier Mann Maß Meer Melodie Mensch Mitte Musik Mutter Nacht Name Nation Natur Not O Ode Odin Ohr Ort Ossian Periode Philosophie Plan Raum Rede Regel Reihe Rhythmus Romanze Roßlein Ruhe Sache Schluß Schwert Schönheit Seele Seite Shakespear Shakespeare Silbenmaß Sinn Sitte Sohn Sophokles Sprache Sprung St. Stadt Stein Stelle Stärke Stück Szene Säule Tag Tat Teil Tempel Theater Tod Ton Traum Turm Umstand Vater Vaterland Verhältnis Vers Volk W. Wahn Wahrheit Weg Weise Welt Wendung Werk Wesen Widerlage Widerstand Wilde Winkel Wirkung Wolke Wort Wurf Zeit Zug Zweck a ab aber alle allein allgemein als also alt am an and ander andere anders anführen arbeiten auch auf aufführen aus bald bei beide beim bemerken bestimmen beweisen bilden bis bleiben bloß brauchen brechen bringen d da daher damit darauf darüber davon dazu daß dein deine denken denn dergleichen desto deutsch dich die diese dieselbe doch dramatisch dritt du dunkel durch dürfen eben edel eigen eigentlich ein einander eine einige einmal einzeln einzig empfinden endlich entgegen entstehen er erhalten erheben erkennen erklären erst es etwas ewig fallen fangen fast fein fest finden folgen französisch freilich fremd fühlen führen für ganz gar geben gegen gehen gehören gemein genug geschehen gewiß glauben gleich gleichsam glücklich gotisch griechisch groß gut haben halb halten heben heißen hervor hier hin hingegen hinweg hoch hören ich ich_es ihr im immer in indem inner insonderheit ja je jede jen jetzt kaum keine kennen klein kommen kurz können kühn lang lange lassen leben lebendig leer legen leicht leiden lernen lesen letzte liegen lyrisch machen man manche mehr mein meine meiste menschlich mich mit my mächtig mögen möglich müssen nach nachdem natürlich nehmen nennen neu nicht nichts nie noch nordisch nun nur o ob oder oft ohne poetisch recht reden ruhen römisch s. sagen sanft schaffen scheinen schlagen schlecht schließen schnell schon schreiben schwach schön sehen sehr sein sein_es seine selbst setzen sich sicher sie sie_es singen sinnlich so solch sollen sondern sonst sprechen spät stark statt stehen stellen suchen süß tausend teils tief tot tragen traurig tun u. um umher und ungeheuer uns unsere unter verbinden verlieren verschieden viel vielleicht vier voll vom von vor vortrefflich völlig waagrecht wahr was weben wegen weil weit weiter welch welche welchen wenig wenige wenigstens wenn wer werden wider wie wieder wild wir wirken wirklich wissen wo wohl wollen z. zeigen ziehen zu zum zur zusammen zwar zwei zweit zwischen Übersetzung äußer über überhaupt übersetzen übrig