Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Alexis, Willibald: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht oder Vor fünfzig Jahren. Bd. 4. Berlin, 1852.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Abend Adelheid Angst Arm Arme Art Asten Auge Augenblick Baron Baronin Berlin Bild Blick Blut Boden Bovillard Brust Dame Ding Ehre Eitelbach Empfindung Ende Erlaucht Exzellenz Feder Feind Fenster Feuer Finger Frage Frau Freude Freund Freundin Fuchsius Fuß Fürstin Gargazin Gedanke Gefühl Gegenstand Geheimrat Geheimratin Geist Geld Geliebte Geschichte Geschäft Gesellschaft Gesicht Gespräch Glück Gott Grund Hand Haugwitz Haus Haß Herr Herz Himmel Hof Hoflackierer Jahr Kapitel Kaufmann Kind Komteß Kopf Kraft Kreis Krieg König Laura Leben Legationsrat Leute Licht Liebe Lippe Louis Luft Lupinus Lust Lächeln Lüge Majestät Mal Mann Meinung Mensch Minister Moment Mund Mut Mutter Mädchen Name Napoleon Nation Natur O Ohr Opfer Papier Person Pflicht Phantasie Prinz Recht Rede Rittmeister Rolle Ruhe Rücken Sache Schmerz Schrift Schritt Schulter Seele Seite Sinn Sohn Sonne Staat Staatsmann Stadt Stimme Stirn Stuhl Tag Teil Tisch Tod Ton Traum Träne Tuch Tür Van Vater Vaterland Verhältnis Volk Wagen Walter Wandel Wechsel Weg Welt Wolke Wort Wunsch Zeit Zimmer ab aber ach alle allein allerdings als also alt am an ander andere anders anfangen annehmen arm auch auf aus aussprechen bald begreifen bei beide beim bemerken bis blaß bleiben blicken brauchen bringen d da dafür dahin damals damit dann daran darauf darin darum darüber davon dazu daß deine denken denn deutsch dich die diese dieselbe doch dort dringen drücken du dunkel durch dürfen eben edel ehe eigen eigentlich ein einander eine einige einmal empfinden endlich entgegen entgegnen er erheben erinnern erkennen erlauben ernst erscheinen erschrecken erst erwarten erwidern es etwas euer fahren fallen fangen fassen fein fest finden fordern fort fragen französisch frei freilich fällen fühlen führen für fürchten ganz gar geben gefallen gegen gehen gehören gelten genug gerade gewinnen gewiß glauben gleich glücklich gnädig greifen groß gut haben halb halten handeln hassen heben heilig heißen helfen heraus heute hier hin hinaus hinter hoch hören ich ihr im immer in indem ins ja je jede jen jetzt jung kalt kaum keine kennen klar klein klug kommen kosten können lachen lang lange lassen laut leben legen leiden lernen lesen letzte lieb lieben liebenswürdig liegen lächeln machen man mehr mein meine meinen merken mich mit mögen möglich müssen nach nachher nah natürlich neben nehmen nein nennen neu nicht nichts nie niemand noch nun nur o ob oder oft ohne plötzlich rasch recht rein retten rufen sagen sanft schaffen scharf scheinen schießen schlagen schlecht schließen schnell schon schreiben schreien schwarz schweben schweigen schwer schön schütteln sehen sehr sein sein_es seine seit selbst setzen sich sie sinken sitzen so solch sollen sonst spielen sprechen springen spät stehen stellen sterben still stoßen stürzen suchen süß tausend teuer tief tragen treten tun täuschen um und unglücklich uns unsere unter verbergen vergessen verlieren verraten verschwinden versinken verstehen viel vielleicht voll vom von vor vorhin vornehm vorüber wahr warm warten warum was wegen weil weit weiter welche wenig wenige wenigstens wenn wer werden werfen wie wieder wir wirklich wissen wo wohl wollen wozu während wünschen zeigen ziehen zu zum zur zurück zusammen zuweilen zwei zweit zwischen zücken öffnen über