Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Hentschel, Adam: Tröstlicher Gegensatz der Leiden dieser zeit und zukünfftigen Herrligkeit. Liegnitz, 1621.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1 1. 10. 11 12. 13. 14. 15. 16 16. 18. 2. 20 21 28. 29 3. 4 4. 5. 6. 7. 8. 9. Amt Angesicht Angst Anno Apostel Auge Augenblick Bruder C. Christi Christo Christus Cor. Dasselbte David Ding Dorothea Eheman Eltern Ende Engel Es. Ewig Februarii Frau Freude Fürstentum Gabe Geduld Gefährlichkeit Gewalt Gnade Gott H. Hand Helle Herr Herrlichkeit Herz Himmel Ioh. Jahr Jesu Job Kanzlerin Kapitel Kind Kirche Kirchgang Kreatur König Leben Leib Leiden Liebe Lignitz M. Mann Maß Meer Mensch Mutter Name O Pauli Paulus Pein Pezoldus Ps. Rom. Römer S. Schrift Schule Sechswoche Sechswöchnerin Seele Sohn Spruch Tag Taufe Tod Trost Trübsal Vater Weib Welt Willen Wort Zeit Zorn a ab aber abermals ac acht ad adhuc ah all alle als also am an ander ante at atq auch auf aus aut bald bei beide bene bestehen beständig betrüben bieten bis bona brevi böse cadit caput christi christlich christo conjux consolationis cor. cordis costae cui cum cur d da dahin damals damit dann darauf darein de dei dein deine denn deo derentwegen desgleichen deus die diem dies diese doch dolores domus dorothea dorotheae dritt du dum duratione durch dürfen e ego eine einmal empfangen enden endlich eqvidem er erat erfahren ergo erit es esse est et etiam etlich etwas euer ewig ewiglich ex fata fecit fleißig folgen folgend frater freuen fröhlich fuit funera führen für ganz gar gaudia geben gebären gegen gegenwärtig gehaben gehen gehören genitrix genug gleich groß gut h. haben hac haec halten hanc heilig herzlich heu hiervon hinc hinterlaßen hoc hoch hochgelehrt hominum horum huic ich ihr ihrige illa im immer in ins ipsa ipse ita iterum ja jam je jedermann jedoch jetzt keine kindlich klein kommen kur kurz können lange lassen leben leiblich leicht leiden lernen letzte licet lieb lieben luce luctu lumina lux m. machen magis mala mater me mea meas mehr mein meine mente meum mich mihi mit modo mora mori mors morte mortis mundi mögen müssen nach nahe nata ne nec nehmen nennen nicht nichts niemand nil nimmermehr nobis noch non nos nostris nulla nun nunc nunmehr nur o ob obitum oculis oder offenbar omnes parcae parcite parva passionum pater per perpetua pesolde pezoldi pezoldus pia piae poli potuit predigen primum ps. quae quam qui quo quod qvae qvalis qvam qvi qvid qvod recht reden reich respectu rursus sagen samt sangvine satis scheiden schreiben schwer se sed sehen sein seine selber selig semper setzen sibi sic sich sicq sie sine sit so solch sollen sonderbar sonderlich sondern soror sors spem sprechen sterben sub sunt suo super tamen tantum te tempora tempore theodora tibi tragen traurig trotz trösten tua tugendreich tuis tun um una und ungewöhnlich unsere unter ut v. velle verstehen verwandeln viel viro vita vitae vitam viva vivere voce voluit von vor vos vota wann was weder wegen wehren weit welche welchem welcher wenige wenn wenn_es wer werden wert wie wieder wir wissen wo wohl wohlverdient wollen zeitlich zeugen zu zukünftig zum zur zwar öffentlich über