Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Gregorius, Daniel: Studenten Predigt. Marburg, 1615.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1. 12. 2. 22 3. 4 4. 5. Auge Baum Bischof Bobert Christi Danzig David Davids Ding Eltern Ende Erinnerung Erkenntnis Exempel Freude Fuß Gefährlichkeit Geist Gesellschaft Gott Heilig Herr Herz Hoffnung Jahr Jesu Johannes Jugend Jüngling Kind Kindheit Kirche Knabe Kunst Kömpts König Land Last Leben Lehre Leib Linie Mann Mensch O Ohr Ort Pfeil Predigt Prophet Psalm Rechnung Regiment Salomon Samuel Schule Seele Sohn Spruch Stab Stadt Stand Strafe Student Studiosus Sünde Tag Trost Tugend Universität Ursache Vater Vaterland Verderben Volk Weg Weisheit Wesen Wollust Wort Zeit Zweck ab aber ac academiam ach achten ad aetatis aliqua alle allein allerlei allhier als also alt alters an ander andere anno annos ante anwesend at auch auf aus aut autem bald bedacht bedenken begeben bei besetzen bis bobert bobertus bringen böse cereus christlich cito coeli corporis cui cum cuncta custode d d. da dadurch daher dahin damit danach dann darum daß de decet defuncti dei deine denn deo deus die diem diese dieselbe dieselbige doch dolor domino du durch ea eben ecce ego ehe ehren eine einige ejus endlich enim equis er erat ergo erkennen erstlich es esse est et etiam euer ex fas fast fein ferner fleißig flore flos fragen frei fromm funus führen für fürchten fürnehm ganz gaudia geben gedenken gefährlich gehen gehören gelangen gemein genere gerade geraten geschickt gleich gratia groß gut haben hac haec halten hanc heeic heic heilig henrici her herrlich hier hinc hoc hoch hochgelehrt hochgewünscht homo hujus hunc hören ich id ihr ii ille illo im immer in inde inter ipsum is ita ja jacet jenige jetzt jo johannis jung juvenis juventutis kehren keine klein kommen kur königlich können lassen laufen leben lehren leicht lernen letzte lieb liegen locum lüsten m. machen magis man mangeln marpurgi maxime me mehr mein meine meinen mens mense mihi mit moritur mors morte mortis mögen müssen nach natus nec nehmen nennen nicht nichts nihil nil nobis noch non nos nostra nostri nostro nun nunc nämlich o ob oder ohne olim omnes omni omnia omnibus omnis omnium optimis p. patria patriae per pie pietas pietatis placuit post poteras prae pro procul qua quae quam quando quasi quem qui quid quin quis quo quod quos quotidie recht reden remoto res richten rühmlich s. sagen schreiben schwach schwer schön se sed sehen sehr sein seine selbst selig setzen si sibi sic siccine sich sie sine sitzen sive so solch sollen sonderlich sondern sorglich spes spiritus sprechen stark stehen stellen studieren studierend studiosi sua suae suam sub subito suo suum tam tamen tantum te tempora terra terris tibi tu tua tui tum tun ubi ultimum um und undi ungeraten unquam unsere unsträflich unter unterwerfen ut utinam v. vale vel veluti venit vera verderben vere verführen vermerken vero verstehen viel vita vitae vitam vivere vix vixit von vor vos votis wann warum was weg wegen weh wehren weil weinen weise welche welchen welcher wenn wer werden wie wieder wir wissen wo wohl wohlgeraten wollen ziehen zu zum zunehmen zur à über überwältigen