Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Reideburg, Christoph von: Kurtze Anleitung: Wie die jetzige böse Zeit/ darinnen zwar für sich selbst/ nichts/ alß eytel Klag. Breslau, 1642.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


1 1. 10 10. 11 11. 12 12. 13 13. 14 14. 15 15. 16 16. 17 18 18. 19 19. 2 2. 21 21. 22 22. 23 24 24. 25. 26 26. 27. 29. 3 3. 4 4. 5. 6 6. 7 7. 8. 9 9. Ach Angesicht Angst Anno Arme Auge Augen-Lust Augusti Berg Bitte Breslau Brot Christ Christi Dan. David Deutschland Ehegatte Ehre Einwohner Elende Eltern Ende Erde Esa. Ezech. Ezechiel Fleisch Frau Fremde Freude Freund Freundschaft Frieden Friedrich Furcht Fürst Fürstentum Geduld Gefahr Gefangene Gemüt Gen. Gestrenge Gevatter Gewalt Gnade Gold Gott Gotte Gottlos Grund Gut Göttliche Hand Haufen Haupt Haus Heiland Heilige Heists Herr Herrlichkeit Herz Herzliebste Heulen Hilfe Himmel Hos. Hunger Ier. Israel Jahr Jerusalem Job Junge Jungfrau Ken Kind Kreis Kreuz Krieg König Land Leben Lehre Leib Leiden Leute Liebe Luc. Löwe Majestät Mann Matth. Mensch Monat Morgen Mund Mutter Mörder Nacht Name Not Ort Pestilenz Plage Prophet Ps. Rat Reich Rothkirch Rothkirchin Ruhe Sam. Schaden Schwert Seele Segen Selig Seufzen Sicherheit Sohn Stadt Stand Sterben Stimme Strafe Stunde Tag Teufel Tier Tochter Tod Treue Trost Trübsal Unglück Ursache Vater Vaterland Verderben Vieh Volk Wasser Wehe Wehklagen Weib Weichbild Wein Welt Willen Wittiber Woche Wohledle Wort Wunder Zeit Zorn Zufall aber ach alle allein allemal allerhand als also alt am an ander andere anders arm auch auf aufs aus ausstehen bald begegnen bei berauben beständig beweinen billig bis bisher bleiben blutt brennend bringen böse christlich d da dann dannenher darinnen darum davon daß deine denn dergleichen dermaßen die diese doch drei du durch durchs dürfen eben edel eigen einander eine einmal endlich er erfolgen erfreulich erkennen erleben erlösen erweisen erwürgen erziehen es esa. essen est etliche euer ewig fallen fassen ferne finden francksteinischen freilich fressen fromm fröhlich fällen führen für fürchten ganz gar geben gebären gedenken gegenwärtig gehen gemein gen. genugsam gerecht gering gerne geschehen gestreng gewiß gleich gleichwohl gnädig grausam groß gut haben haben_es halten heilig heissen heißen helfen her heute hier hin hoch hoch- hoffen hören ich ier. ihr im in ins ja je jede jen jetzig jetzt jetzund jüdisch keine klagen klein kommen kurz können lang lange lassen lauter leben legen leicht leiden leider lieb lieben liegen machen man manche mehr mein meine meinen mich mit mögen münsterbergisch müssen nach neben nehmen neu nicht nichts niemand noch nun nunmehr nur nämlich ob oder offenbaren oft ohne plagen ps. quid recht rechtschaffen reden redlich reissen sagen schaffen schicken schlagen schmerzlich schon schrecklich schreiben schreien schwer schändlich schön sehen sein sein_es seine selbst selig setzen sich sie so solch sollen sonderlich sondern sonst sprechen stark stehen sterben tausend teils treffen treu trösten tun täglich um und uns unsere unter v. verbergen vergeblich vergießen versichern verstockt verstören viel vielfaltig vier voll vom von vor vorhin vornehm wann was weg weil weinen welch welche wenig wer werden wert wider wie wieder wiewohl wild wir wirklich wissen wo wohl wohledel wollen ziehen zu zum zur zusammen zwanzig zwar zwei züchtigen äußerst öffentlich übel über überaus