Hyperion oder der Eremit in Griechenland Erster Band Hölderlin Friedrich Geyken Alexander Haaf Susanne Jurish Bryan Boenig Matthias Thomas Christian Wiegand Frank Arbeitsstelle Zentralbegriffe der »Kunstperiode«, Prof. Dr. Jochen A. Bär, Universität Vechta, Institut für Geistes- und Kulturwissenschaften Bereitstellung der Texttranskription. Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss. 2019-12-12T13:56:08Z Pietsch Andre Thomas Christian Bearbeitung der digitalen Edition. 2019-11-13T13:56:08Z CLARIN-D Langfristige Bereitstellung der DTA-Ausgabe Vollständige digitalisierte Ausgabe. 170 26705 5571 164345 dta@bbaw.de Deutsches Textarchiv Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities (BBAW) Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin Germany
Berlin 2020-07-10T10:06:22Z

CC BY-SA 4.0

http://www.deutschestextarchiv.de/hoelderlin_hyperion01_1797 http://www.deutschestextarchiv.de/book/download_xml/hoelderlin_hyperion01_1797 http://www.deutschestextarchiv.de/book/download_html/hoelderlin_hyperion01_1797 http://www.deutschestextarchiv.de/book/download_text/hoelderlin_hyperion01_1797 hoelderlin_hyperion01_1797 34815 urn:nbn:de:kobv:b4-34815-1
Hölderlin, Friedrich: Hyperion. Erster Band. Tübingen, 1797. Hyperion oder der Eremit in Griechenland Erster Band Hölderlin Friedrich 160 S. Tübingen 1797 Universitätsbibliothek Leipzig Lit.germ.27266:1 https://katalog.ub.uni-leipzig.de/urn/urn:nbn:de:bsz:15-0013-320631 http://digital.ub.uni-leipzig.de/object/viewid/0000029095 urn:nbn:de:bsz:15-0013-320631

Handschrift

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.deutschestextarchiv.de/doku/basisformat/ formulierten Richtlinien.

Verfahren der Texterfassung: manuell (einfach erfasst).

Bogensignaturen: gekennzeichnet; Druckfehler: stillschweigend korrigiert; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: keine Angabe; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; I/J in Fraktur: keine Angabe; i/j in Fraktur: keine Angabe; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: keine Angabe; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: stillschweigend; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: aufgelöst; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: keine Angabe; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: wie Vorlage; Zeilenumbrüche markiert: nein;

]]>

font-family:sans-serif font-weight:bold color:blue display:block; text-align:center display:block; margin-left:2em; text-indent:0 display:block; margin-left:4em; text-indent:0 display:block; margin-left:6em; text-indent:0 border:1px dotted silver border:1px dotted silver letter-spacing:0.125em font-style:italic font-size:150% font-variant:small-caps font-size:larger color:red display:block; text-align:right text-decoration:line-through font-size:smaller vertical-align:sub; font-size:.7em vertical-align:super; font-size:.7em text-decoration:underline border-bottom:double 3px #000
German Belletristik Roman ready zbk